Bitte warten
0 63 73 - 81 17 28
Wir beraten Sie gerne!
Weitere Veranstalter:
Städtereisen:
Weitere Infos:

Meiers Weltreisen - Venezuela hautnah

Angebotsnummer 1452
Meiers Weltreisen - Venezuela hautnah
Unbekanntes und noch immer geheimnisvolles Venezuela - entdecken Sie eine Arche Noah - erleben Sie ein wahres Abenteuer am Tor zu Südamerika! Majestätische Welt der Anden, das artenreiche Tierparadies der Llanos, unberührte Dschungellandschaft am Orinoco Delta und der höchste Wasserfall der Erde - all das ist Venezuela: einzigartig und voller Gegensätze! Erfahren Sie auf dieser Reise nicht nur die Höhepunkte, sondern entdecken auch touristisch wenig erschlossene Gebiete Venezuelas. Von Indianern lernen Sie auf Wanderungen durch den Regenwald Wissenswertes über Flora und Fauna.
 
 
ABENTEUER:
 
  • Sechs Übernachtungen in ausgesuchten Camps
  • Rancherlebnis "San Andrés" & "El Cedral"
  • Begegnung mit der Indiokultur der Warao
 
 
NATUR:
 
  • Andenwelt und Wildtierparadies der Llanos
  • Mystische Tafelberge und mächtiger Orinoco
  • Spektakulärer Flug über das Naturwunder Angel Falls
 
 

Verlauf:
 
1. Tag Flug Deutschland - Caracas
Individuelle Anreise nach Frankfurt. Flug mit Lufthansa nach Caracas (Flugdauer ca. 10 Stunden). Empfang durch Ihre Studienreiseleitung und Transfer zum Hotel. Eine Übernachtung in Caracas.

2. Tag Merida - Tor zur Andenwelt
Am Morgen fliegen Sie in die Andenstadt Merida (1.600 m). Sie unternehmen einen Ausflug mit der höchsten und längsten Drahtseilbahn der Welt bis zum "Pico Espejo" auf über 4.000 Metern Höhe. Bei guter Sicht haben Sie einen einmaligen Blick auf den 5.007 m hohen Gipfel des "Pico Bolívar", dem höchsten Berg des Landes, dessen Namensgeber der Staatsgründer Venezuelas war. Anschließende Stadtrundfahrt durch die malerische Universitätsstadt Merida und Besuch des Andenmarktes. Tagesziel ist das charmante Hotel "La Sevillana", ein von tropischen Blumen und Sträuchern umgebenes Schmuckkästchen. Eine Übernachtung in Merida. F

3. Tag Nationalpark Sierra Nevada
Busfahrt durch idyllisch gelegene Andendörfer und über mächtige Bergpässe in die Landschaft des "Páramo" auf fast 4.000 m Höhe, und weiter zur Lagune "Mucubají". Der dunkel schillernde Gletschersee ist nur einer von 200 Seen im Nationalpark "Sierra Nevada". Mittagessen unterwegs. Weiterfahrt zu Ihrem Berghotel " Los Frailes", einer ehemaligen kolonialen Klosteranlage. Eine Übernachtung in Mucuchies. F, M, A

4. Tag Von den Anden in die endlose Weite der Llanos
Nach dem Frühstück Fahrt über Barinas und weiter in die Tiefebenen. Hier beginnt die typische Landschaft der Llanos, weite Ebenen durchzogen von Flüssen und Sanddünen. Mit etwas Glück erleben Sie hier schon die faszinierende Tierwelt: Krokodile, Wasserschweine und eine bunte Vielfalt von Vögeln. Am Nachmittag erreichen Sie den Hato "El Cedral" (53.000 ha), ein Landsitz, der für seine artenreiche Tierwelt bekannt ist. Zwei Übernachtungen im Hato "El Cedral". F, M, A

5. Tag Auf Safari im Tierparadies von Venezuela
Heute stehen zwei Ausflüge auf dem Programm. Auf einem offenen LKW, der zu einem Safariwagen umgebaut wurde, durchqueren Sie das Gelände des Hato "El Frio", um die artenreiche Tierwelt der südamerikanischen Fauna zu erleben, die von Wasserschweinen über Ameisenbären, Affen, Rehe, Leguane, Babas, Kaimane, Schildkröten, Schlangen (mit Glück sieht man eine riesige Anaconda) bis zu einer Vogelwelt mit über 300 Arten reicht. Die Fülle und Vielfalt des Tierlebens ist hier einfach überwältigend. F, M, A

6. Tag Von West nach Ost
Am frühen Morgen fahren Sie nochmals durch die Llanos nach Barinas. Anschliessend fliegen Sie via Caracas nach Maturin. Eine 45-minütige Busfahrt führt Sie zur Hacienda San Andrés, wo Sie am späten Nachmittag ankommen. Die Ranch liegt, idyllisch wie eine Oase, inmitten des ostvenezolanischen Flachlandes. Die hübsch eingerichteten Zimmer sind im Bungalow-Stil rund um den einladenden Pool gebaut; die Dächer sind aus geflochtenem Bambus. Zwei Übernachtungen auf der Rancho San Andrés. F, A

7. Tag Von der Rancho San Andrés zum Orinoco Delta
Nach dem Frühstück lernen Sie das Leben auf der Farm kennen. Vor der Anlage befinden sich weite Koppeln, auf denen über 3.000 Rinder und Pferde weiden. Hoch zu Pferde oder Jeep können Sie den Cowboys bei ihrer Arbeit zuschauen oder selber mithelfen. Am Nachmittag geht die Reise weiter per Bus zur Bootsanlegestelle in Boca de Uracoa. Auf der anschließenden Bootsfahrt zu Ihrem Dschungelcamp im beeindruckenden Orinoco-Delta liefern bunte Vögel, Affen und üppige Vegetation interessante Fotomotive. Am Nachmittag erleben Sie auf einem Ausflug das Herz des tropischen Dschungel. Zwei Übernachtungen in der Orinoco Delta Lodge. F, M, A

8. Tag Begegnung mit den Indios
Nach dem Frühstück besuchen Sie eine Indianerschule und hören Lieder in der "Warao"-Spache. In der "Warao"-Sprache bedeutet Orinoco "Vater unseres Landes". Die Orinoco Delta Lodge hat es sich zur Aufgabe gemacht, den Kindern der Warao-Indianer zu helfen, um den immer härter werdenden Lebensbedingungen der Indianerkinder zu begegnen. F, M, A

9. Tag Abschied von der Dschungelwelt
Am Vormittag haben Sie die Gelegenheit, Piranhas zu fischen und weitere Ausflüge in der faszinierenden Umgebung des Camps zu unternehmen. Am Nachmittag Bootsfahrt entlang der wunderschönen, tropischen Welt bis Boca de Uracoa und anschliessend Busfahrt nach Ciudad Bolivar. Auf dieser Fahrt überqueren Sie mit einer Fähre den majestätischen Orinoco. Ein unvergessliches Erlebnis! Ciudad Bolivar ist für Venezuela eine historisch wichtige Stadt, berühmt vor allem durch den Sieg von Simón Bolívar hier im Jahr 1817, der dem Unabhängigkeitskampf eine entscheidende Wende gab. Nach der Zimmerbelegung in der Posada inmitten der kolonialen Altstadt, vermittelt ein Spaziergang einen lebendigen Einblick in die bewegte Geschichte des Landes. Eine Übernachtung in Ciudad Bolivar. F, M, A

10. Tag Naturwunder Gran Sabana
Nach dem Frühstück Flug nach Santa Elena de Uairen, eine pittoreske Stadt im Süden des Staates Bolívar und Hauptstadt der Gran Sabana. Sie ist umgeben von Tafelbergen (Tepuys) und nur 15 km von der brasilianischen Grenze entfernt, an der die Goldgräberstadt La Linea (Pacaraima) liegt. Die Fahrt durch eine beeindruckende Landschaft lädt zum Schwimmen und bestaunen der Wasserfälle ein, unter ihnen der berühmte "Quebrada de Jaspe". Am Nachmittag Ankunft am Camp Mantopai, das direkt am Fuss eines Tafelbergs nahe des Karuai Flusses gelegen ist. Eine Übernachtung im Camp Mantopai. F, M, A

11. Tag Ausflug zum Aponwao Wasserfall
Fahrt zum Missionsstädtchen Kavanayen, wo Sie die Misssion besichtigen. Tagesziel ist der knapp über 100 Meter hohe Aponwao Wasserfall. Zunächst nähern Sie sich ihm per Boot, dann zu Fuss durch die Savanne. Schon von Ferne können Sie die Wassermassen hören, die in die Tiefe stürzen. Nachmittags fahren Sie wieder nach Süden, um in dem traumhaft gelegenen Ya-Koo Camp mit Panoramablick auf die Tafelberge zu übernachten. Eine Übernachtung im Ya-Koo Camp. F, M, A

12. Tag Canaima - Land der 1.000 Wasserfälle
Nach dem Frühstück Flug nach Canaima. Sie überqueren die Lagune von Canaima mit einem Boot und fahren entlang der Wasserfälle Hacha, Wadaima, Golondrina und Ucaima. Eine kurze Wanderung durch Savanne und Urwald führt Sie zum Sapo Wasserfall. Zwischen den herabstürzenden Wassermassen und den überhängenden Felsen hat sich in Jahrhunderten ein kleiner Felsenpfad gebildet, den Sie nun sicher geleitet zur gegenüberliegenden Seite begehen. Zwei Übernachtungen im Parakaupa Camp. F, M, A

13. Tag Mächtige Tafelberge und Angel Wasserfall
Dieser Tag gehört dem höchsten Wasserfall der Welt, dem Angel Fall. Frühmorgens werden Sie per Jeep zu den Booten gefahren, mit denen Sie auf dem Carrao Fluss bis zur Savanne von Mayupa kommen. Die Stromschnellen umfahren Sie wiederum mit Jeeps, um dann mit Booten bis zum Indianerdorf Arautaima zu gelangen. Nach einem leichten Frühstück und einer längeren Bootsfahrt auf dem Fluss Churún kommen Sie auf dem Inselchen Ratoncito an. Von dort aus können Sie den Angel Fall in all seiner Grösse bewundern. Nach einer guten Stunde Wanderung werden Sie am Fuß des Angel Falls die überwältigende und majestätische Wucht des Wasserfalls direkt spüren und in einem nahegelegenen natürlichen Pool schwimmen können. Rückkehr am Nachmittag nach Canaima. F, M, A

14. Tag Zurück in die moderne Welt nach Caracas
Wenn die Wetterverhältnisse es zulassen, sehen Sie heute auf dem Flug nach Puerto Ordaz den Angel Fall aus der Vogelperspektive. Weiterflug nach Caracas und Transfer in Ihr Hotel. Zwei Übernachtungen in Caracas. F

15. Tag Caracas - Haupstadt mit Flair
Der Vormittag steht Ihnen zum Kennenlernen der attraktiven Hauptstadt zur Verfügung. Zuerst fahren Sie zur "Casa Anauco", einem Museum, das den Baustil und das Leben in der Kolonialzeit widerspiegelt. In der Altstadt besichtigen Sie auch das Capitol, das Geburtshaus und die Grabstätte von Simon Bolívar. Während der Fahrt über die oberhalb der Stadt gelegenen Autobahn haben Sie einen beeindruckenden Blick auf die pulsierende Metropole. Die zweifellos größte Attraktion in Caracas ist die erst kürzlich wieder in Betrieb genommene Seilbahn. In knapp 15 Minuten gelangen Sie in komfortablen, gläsernen Gondeln auf die Höhe von 2.105 m. Hier bietet sich Ihnen bei schönem Wetter ein unvergesslicher Panoramablick. Abends erwartet Sie ein Abschieds-Dinner in einem lokalen Restaurant. Lassen Sie sich überraschen! F, A

16. Tag Rückflug nach Deutschland
Der Tag steht Ihnen für individuelle Entdeckungen zur freien Verfügung. Am Nachmittag Transfer zum Flughafen und Flug mit Lufthansa nach Frankfurt (Flugdauer ca. 9,5 Stunden). F

17. Tag Ankunft in Deutschland
Am Vormittag landen Sie wieder in Frankfurt und haben Anschluß zu anderen Städten.
 
Flug-, Hotel- und Programmänderungen vorbehalten.
 
 

Leistungen im Überblick:
 
  • Reiserücktrittskosten-Versicherung
  • Rail & Fly 2.Klasse
  • Linienflüge in der Touristenklasse
  • Flughafen- und Sicherheitsgebühren (ca. EUR 235,-)
  • 15 Übernachtungen in Hotels bzw. einfachen Camps, im Hotel Zimmer mit Bad oder Dusche und WC
  • Transfers, Besichtigungsfahrten und Wanderungen laut Reiseablauf
  • Fahrt in landesüblichen Reisebussen
  • Täglich Frühstück (F), weitere Mahlzeiten laut Reiseablauf (M=Mittagessen, A=Abendessen)
  • Eintrittsgelder/Nationalparkgebühren (ca. EUR 69,-)
  • MEIER'S WELTREISEN-Studienreiseleitung
  • Gutschein für einen Reiseführer Ihrer Wahl mit Auswahlverzeichnis (pro Zimmer)
 
 
Bei Buchung ohne Flug ab/bis Caracas entfallen folgende Leistungen:
 
  • Rail & Fly 2. Klasse
  • Flughafensteuern und -gebühren
  • Ankunft- und Abflugtransfers
 
 
Ihre Hotels:
Ort / Nächte / Hotel
Caracas: 1/Radisson Plaza, 4 Sterne
Merida: 1/La Sevillana, 3 Sterne
Mucuchies: 1/Los Frailes, 3 Sterne
Llanos: 2/El Cedral, 3 Sterne
Maturin: 1/Rancho San Andrés, 3 Sterne
Orinoco Delta: 2/Orinoco Delta Lodge, 2 Sterne
Ciudad Bolivar: 1/Posada Angostura, 3 Sterne
Karuai Fluss: 1/Camp Mantopai, 2 Sterne
Santa Elena : 1/Ya-Koo Camp, 2 Sterne
Cainama: 2/Parakaupa Camp, 2 Sterne
Caracas: 2/Radisson Plaza, 4 Sterne
 
 
Das sollten Sie wissen …
Die Unterbringung in den Lodges und Camps in der Region Gran Sabana ist schlicht, bietet aber durch die fantastische Lage die Möglichkeit Land und Leute in ihrer ursprünglichen Form kennenzulernen. Hier gilt: Intensives Erlebnis geht vor Komfort!
 
 

Teilnehmerzahl min.:  8
Teilnehmerzahl max.:  20

Bitte wählen Sie einen Termin aus:
Termine:   Preis  
  27.10.2071 -  12.11.2007 
ab 3.799,00 €


zum Reiseverlauf
Meiers Weltreisen Fotolia Bild zum Land Venezuela

Fotolia Bild zum Land Venezuela

Fotolia Bild zum Land Venezuela

Wir beraten Sie gerne zu dieser Reise
unsere Studienreisen und Rundreisen Hotline berät Sie gerne telefonisch zu dieser Reise.
Hotline: 06373-811728

Seite drucken  

Wir übernehmen keine Haftung für die Inhalte der Texte. Es gelten die aktuellen Ausschreibungen des jeweiligen Reiseveranstalters. Irrtümer und Preisänderungen vorbehalten. Es gelten die aktuellen Reisebestimmungen des jeweiligen Reiseveranstalters.