Bitte warten
0 63 73 - 81 17 28
Wir beraten Sie gerne!
Weitere Veranstalter:
Städtereisen:
Weitere Infos:

Thomas Cook - TOUR VITAL - Litauen, Lettland, Estland & Helsinki - Baltikum einmal anders

Angebotsnummer 181873
Thomas Cook - TOUR VITAL - Litauen, Lettland, Estland & Helsinki - Baltikum einmal anders Begeben wir uns auf eine Reise durch drei Nachbarländer, die unterschiedlicher kaum sein könnten: Litauen mit Barock, Bernstein & Vilnius ist immer eine Reise wert, nehmen Sie sich die Zeit für Jugendstil & Riga in Lettland und bestaunen Sie das wunderbar andere Estland mit Mittelalter, Nationalparks & Tallinn.

 
  • Linienflug mit airbaltic
  • Top-Qualität: ausgesuchte, zentrale 4 Sterne Hotels
  • Täglich Frühstück
  • Mit Kurischer Nehrung & Seebad Pärnu
  • Bootsfahrt entlang der Kurischen Nehrung
  • Optionaler Tagesausflug nach Helsinki nur € 75.- p. P.
  • Garantierte Durchführung ab 2 Personen.

 

Verlauf:
 
1. Tag: Anreise.
Flug nach Vilnius. Ankunft und Empfang durch Ihre deutschsprachige Reiseleitung und Transfer ins Hotel.

2. Tag: Vilnius.
Dass es die litauische Hauptstadt überhaupt gibt, verdanken wir dem heulenden Wolf, der dem Großfürsten Gediminas im Traum erschien. Gediminas bat den weisen Priester Lizdeika diesen Traum zu deuten. Lizdeika deutete, dass der Wolf eine unbesiegbare Burg und Stadt symbolisert, welche an diesem Ort gegründet wird. Das Heulen des Wolfes symbolisiert den Ruhm, den alle Länder der Welt erreichen wird. Beeindruckt ließ Gediminas an der Stelle eine wehrhafte Burg errichten.
Heute präsentiert sich Vilnius vital und selbstbewusst, lebendig und voller Kontraste. Hier treffen so ziemliche alle europäische Baustile aufeinander: Gotik, Renaissance, Klassizismus und vor allem Barock.
Unser Stadtrundgang durch eine der wohl schönsten Altstädte Europas (UNESCO-Weltkulturerbe) führt vorbei am Kathedralenplatz mit dem Glockenturm, dem Dreh- und Angelplatz der Altstadt. Nicht weniger beeindruckend sind der Wehrturm, die barocke St. Peter und Paul Kirche mit fantastischen Stuckarbeiten im Inneren und die St. Anna-Kirche am Fluss Vilnele – selbst Napoleon bewunderte diese und wollte sie „auf Händen nach Paris tragen“. Vom Gediminas-Turm fällt der Blick auf die typischen roten Dächer der Stadt. Die Burg war der Ausgangspunkt des „Baltischen Weges“: Am 23. August 1989 versammelten sich im gesamten Baltikum etwa zwei Millionen Menschen und bildeten eine Menschenkette bis in die estnische Hauptstadt Tallinn. Sie demonstrierten mit diesem stillen Protest ihren Drang nach Freiheit und Unabhängigkeit von der Sowjetunion.
Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. In den malerischen Gassen der Altstadt duftet es sicherlich nach frischem Kaffee und dem litauischen Nationalgericht, den Zeppelinen – mit Quark oder Hack gefüllte Kartoffelklöße. Nehmen Sie sich die Zeit in einem der urigen Kellergewölbe litauische Spezialitäten zu genießen. (F)

3. Tag: Vilnius – Trakai – Kaunas.
Die Partnerschaft von Rheine ist in Litauen eine ganz große Nummer. Sie gilt als die Wiege des Landes. Besonders bekannt und beliebt ist die Wasserburg von Trakai, die einzige gotische Inselburg Europas. Sie stammt aus dem 14. Jahrhundert und liegt malerisch inmitten der umgebenden Seenlandschaft, eingebettet in ein herrliches Naturensemble. Doch Trakai ist für Urlauber sowie Einheimische auch sonst ein attraktives Urlaubsziel. Die kleine Stadt bietet zahlreiche Cafés & Restaurants, die zum Verweilen einladen. Ein weiteres interessantes Detail sind die dort ansässigen Karäer. Ein typisch karäisches Gericht sind Kibinai. Diese Teigtaschen wurden traditionell mit Lammfleisch gefüllt, heute gibt es so ziemlich jede Füllung. Probieren Sie sich selbst bei einer Kochstunde aus und verkosten Sie Ihre selbst gemachten Kibinai anschließend! Oft steht diese im Schatten der Hauptstadt Vilnius, da sie ja nur die zweitgrößte Stadt des Landes ist. Aber wussten Sie, dass Kaunas die Stadt mit den meisten Studenten in Litauen ist und zu Sowjetzeiten für ihren zivilen Ungehorsam bekannt war? Ein kurzer Stadtspaziergang führt Sie von der Gotischen Ecke mit dem Perkunas Haus auf den Rathausplatz mit der Peter-Paul Kathedrale, welche das größte gotische Bauwerk des Landes darstellt. Die Fußgängerzonen Vilniaus gatve und Freiheitsallee laden mit ihren zahlreichen Geschäften, Denkmälern und Cafés zum Staunen und Verweilen ein. (F)

4. Tag: Kaunas – Kurische Nehrung – Klaipeda.
Wer hat nicht schon von der legendären Kurischen Nehrung gehört? Es wird erzählt, dass die Riesin Neringa diese erschuf, indem sie Sand zum Schutz vor den wilden Wellen des Meeresgottes Bangputis aufschüttete. Auch uns wird sie mit ihrer einzigartigen Landschaft aus kilometerlangen Sandstränden, hohen Dünen, dunklen Kiefernwälder und bunt bemalten Holzhäuschen nicht mehr los lassen. Durchforsten Sie die Künstlerkolonie Nidden mit dem Thomas Mann Ferienhaus, der alten Fischerskirche, dem historischen Friedhof, dem Kurenwimpel mit dem klobigen Kurenkahn und zahlreichen Bernsteineinschlüssen. Das absolute Highlight folgt aber noch: Eine ca. 1-stündige Bootsfahrt entlang der Dünen! In der Hafenstadt spazieren wir durch die denkmalgeschützte Altstadt. Aufgepasst: In den alten Gassen, Fachwerkhäusern und Speichern sowie zwischen den zahlreichen kleinen Geschäften, Cafés und Galerien finden sich immer wieder Spuren 700-jähriger deutscher Geschichte! (F)

5. Tag: Klaipeda – Riga.
Heute geht es entlang der Küste von Litauen nach Lettland. Erster Halt ist der bekannteste und beliebteste Ferien- und Kurort Litauens, Palanga. Das pittoreske Städtchen bietet zahlreiche Holzhäuschen, eine malerische Flaniermeile mit vielen Geschäften und Cafés und einen goldenen Strand. Inmitten des botanischen Gartens der Stadt liegt das Schloss der Familie Tyskiewicz, welches heute das größte Bernsteinmuseum Europas beherbergt.
Die Grenze zu Lettland ist überschritten und wir werden vom größten Küstenkurort im Baltikum begrüßt! Jūrmala heißt Sie mit einem 32 km langen, weißen und breiten Sandstrand Willkommen. Ebenso ist der Ort für seinen schwefelhaltigen Heilschlamm und Mineralquellen bekannt. (Übernachtung in Riga, F)

6. Tag: Riga.
Herzlich Willkommen in der Kulturhauptstadt Europas 2014! Ein Stadtrundgang durch die Altstadt führt Sie vorbei an imposanten Sehenswürdigkeiten wie dem Dom, dem Rathausplatz mit dem Schwarzhäupterhaus und der Petrikirche, der Jakobikirche und dem Pulverturm. Doch es sind vor allem die kleinen verwinkelten Gassen und die zahlreichen schmuckvoll verzierten Häuser, die jeden Besucher faszinieren. Die Hauptstadt Lettlands ist berühmt für seine Jugendstilhäuser. Riga besitzt mehr Bauten dieser Epoche als jede andere europäische Stadt. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Es ist lohnenswert sich ausreichend Zeit zu nehmen, um die zahlreichen Jugendstilgebäude zu bewundern und die kunstvolle Architektur auf sich wirken zu lassen. Nutzen Sie unbedingt die Gelegenheit und lassen Sie sich ein typisch lettischen Abendessen servieren – die Reiseleitung steht hierfür mit Tipps gerne zur Seite. (F)

7. Tag: Riga – Pärnu – Tallinn.
Viel Sonne, Sand und Meer machen Pärnu zur Sommerhauptstadt Estlands. Das historische Seebad hat für Jeden etwas zu bieten: Weiße Sandstrände, seichtes Wasser, ein reichhaltiges Kulturleben sowie eine Fülle an Restaurants, Cafés und Nachtclubs jeder Güte. (Übernachtung in Tallinn, F)

8. Tag: Tallinn.
In der Hauptstadt Estlands trifft Mittelalter auf Moderne. Hier lassen sich der Komfort der modernen Welt, das ausgelassene Nachtleben und luxuriöse Abenteuer mit einem reichen Kulturerbe in historischer Umgebung vereinen. Die mittelalterliche Altstadt ist weltweit wegen ihrem authentischen Charakter und Architektur bekannt. Ihre Entdeckungstour führt Sie entlang der gut erhaltenen Stadtmauern und Wehrtürme und durch die engen und mit Kopfsteinpflaster belegten Gassen. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Es lohnt sich auch die andere Seite von Tallinn kennenzulernen: Nur wenige Gehminuten vom historischen Altstadtkern entfernt, liegt das prosperierende Geschäftszentrum der Stadt mit modernen Wolkenkratzern, Restaurants, Bars und Einkaufszentren. (F)

9. Tag: Tallinn.
Tag zur freien Verfügung oder optionaler Tagesausflug nach Helsinki: Hallo Finnland! Mit der Fähre geht es in nur ca. 1,5 Stunden zum skandinavischen Nachbarn. In Helsinki treffen Ost und West aufeinander, woraus sich ein eigener Charme und lebendige Kultur entwickelt haben. Das neoklassizistische Stadtzentrum, welches an ein St. Petersburg im Kleinformat erinnert, beherbergt die wichtigsten Sehenswürdigkeiten wie die Finlandia-Halle und die Uspenski-Kathedrale mit ihren charakteristischen, goldenen, zwiebelförmigen Kugelspitzen. (F)

10. Tag: Abreise.
Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland. (F)


F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen

Programmänderungen vorbehalten.

 

Inklusivleistungen:
 
  • Flug mit airbaltic nach Vilnius und zurück von Tallinn
  • Rail&Fly 2. Klasse inkl. ICE-Nutzung
  • Transfers und Rundreise im modernen Reisebus
  • 9 Nächte im DZ in zentralen 4-Sterne Hotels (Landeskategorie) mit Frühstück
  • Kochkurs mit Kibinai-Verkostung
  • 1 Std. Bootsfahrt entlang der Kurischen Nehrung
  • Stadtrundfahrten, Besichtigungen und Eintritte gemäß Reiseverlauf
  • Deutschsprachige Reiseleitung


Ihre Unterkünfte:
 
  • 2x im 4 Sterne Hotel Best Western in Vilnius
  • 2x im 4 Sterne Hotel Amberton in Klaipeda
  • 2x im 4 Sterne Hotel Islande in Riga
  • 3x im 4 Sterne Hotel PK Ilmarine oder Kreuzwald in Tallinn


Wunschleistungen:
 
  • Einzelzimmerzuschlag: Saison A und B € 279.- und Saison C € 299.-
  • Aufpreis Tagesausflug Helsinki: € 75.-
  • Aufpreis Abendessen (Tage 2, 3, 5 & 7): € 89.-


Tipp für Alleinreisende:
Gerne bieten wir Ihnen als Alleinreisender ein halbes Doppelzimmer ohne Aufpreis an. Falls es uns nicht gelingt Ihnen einen Partner gleichen Geschlechts zuzuweisen, erhalten Sie ein Einzelzimmer und wir übernehmen 50% des ausgewiesenen Einzelzimmerzuschlags an Ihrem Reisetermin.Das halbe Doppelzimmer ist für das Grundprogramm möglich, für die Verlängerung erfolgt die Unterbringung im Einzelzimmer mit entsprechendem Zuschlag.


Hinweise

Einreisebestimmungen:

Für die Einreise nach ins Baltikum benötigen deutsche, Schweizer und österreichische Staatsbürger einen Personlausweis oder einen Reisepass, der noch mindestens 6 Monate über die Reise hinaus gültig ist.

Hotelkategorien entsprechen der Landeskategorie.


Empfehlungen
Trinkgelder für örtliche Reiseführer etc. (optional) ca. € 30.-


Garantierte Durchführung ab 2 Personen.

Bei Nichterreichen behalten wir uns vor, die Reise bis 4 Wochen vor Reisebeginn
abzusagen.

 

Bitte wählen Sie einen Termin aus:
Termine:   Preis  
  24.04.2017 -  03.05.2017 
ab 1.018,00 €
  15.05.2017 -  24.05.2017 
ab 1.118,00 €
  03.07.2017 -  12.07.2017 
ab 1.178,00 €
  07.08.2017 -  16.08.2017 
ab 1.178,00 €
  11.09.2017 -  20.09.2017 
ab 1.118,00 €
  09.10.2017 -  18.10.2017 
ab 918,00 €


zum Reiseverlauf
Thomas Cook - TOUR VITAL Bild 1 - Thomas Cook - TOUR VITAL - Litauen, Lettland, Estland & Helsinki - Baltikum einmal anders

Bild 2 - Thomas Cook - TOUR VITAL - Litauen, Lettland, Estland & Helsinki - Baltikum einmal anders

Bild 3 - Thomas Cook - TOUR VITAL - Litauen, Lettland, Estland & Helsinki - Baltikum einmal anders

Bild 4 - Thomas Cook - TOUR VITAL - Litauen, Lettland, Estland & Helsinki - Baltikum einmal anders

Bild 5 - Thomas Cook - TOUR VITAL - Litauen, Lettland, Estland & Helsinki - Baltikum einmal anders


Bitte beachten Sie:
Die oben gezeigten Bilder und Texte sind den Katalogen der verschiedenen Veranstalter entnommen. Wir beraten Sie gerne zu dieser Reise
unsere Studienreisen und Rundreisen Hotline berät Sie gerne telefonisch zu dieser Reise.
Hotline: 06373-811728

Seite drucken  

Wir übernehmen keine Haftung für die Inhalte der Texte. Es gelten die aktuellen Ausschreibungen des jeweiligen Reiseveranstalters. Irrtümer und Preisänderungen vorbehalten. Es gelten die aktuellen Reisebestimmungen des jeweiligen Reiseveranstalters.