Bitte warten
0 63 73 - 81 17 28
Wir beraten Sie gerne!
Weitere Veranstalter:
Städtereisen:
Weitere Infos:

Studiosus - Baltikum - zwischen Mythen und Herrensitzen

Angebotsnummer 184326
Studiosus - Baltikum - zwischen Mythen und Herrensitzen
Die drei baltischen Länder sind wie geschaffen für Wanderungen in menschenleerer Wildnis. Die Naturparks stehen im Mittelpunkt dieser Reise: eine Welt aus Mooren, Seen und Wäldern mit Burgen, Herrensitzen und Museumsdörfern. Während das Land die Traditionen pflegt, preschen Vilnius, Riga und Tallinn in die Zukunft. Moderne europäische Metropolen versus verschlafene Provinz; dieser Kontrast birgt interessante Themen, über die wir mit Einheimischen sprechen. Wenn Sie wollen. Sonst gehen Sie eigenen Interessen nach - wie es Ihnen gefällt.
 
 
  • Leichte bis mittlere Wanderungen von bis zu vier Stunden Dauer in großartiger Natur
  • 13-tägige Studienreise mit Wanderungen in Estland, Lettland, Litauen
  • Alle wichtigen Nationalparks und Sehenswürdigkeiten, mit Kurischer Nehrung
  • Treffen mit einer Bauernfamilie und einem Naturschützer

 

Verlauf:

1. Tag: Willkommen in Estland!
Bahnanreise 1. Klasse zum gewählten Flughafen und Flug nach Tallinn. Am Flughafen erwartet Sie ein Vertreter unserer Agentur und begleitet Sie ins Hotel. Wenn Ihre Ankunftszeit es zulässt, können Sie am späten Nachmittag bereits erste Eindrücke von der Stadt sammeln. Ihren Studiosus-Reiseleiter und die anderen der Gruppe treffen Sie beim gemeinsamen Abendessen. Zwei Übernachtungen in Tallinn. (A)

2. Tag: Tallinn - herbe Schönheit des Nordens
Hinter Tallinns mittelalterlichen Mauern (UNESCO-Welterbe) schlägt ein digitales Herz: Jeder Este genießt per Verfassung kostenlosen Zugang zum Internet. Ob am Domberg in der Oberstadt, wo der Adel residierte, oder in der Unterstadt, wo kreative Kaufleute wirkten - Sie können überall online sein: im Marzipanzimmer der Firma Kalev genauso wie am belebten Rathausplatz mit seinen prachtvollen Bürgerhäusern. Zählen Sie die Internetpoints auf unserem Rundgang! Am freien Nachmittag schicken Sie eine E-Mail als Ansichtskarte oder besuchen die Boutiquen junger Designer. Beim Abendessen in einem gemütlichen Restaurant können Sie den anderen erzählen, was Sie auf eigene Faust alles entdeckt haben. (F/A)

3. Tag: Nationalpark Lahemaa und Kapitänsdorf
Im Lahemaa-Nationalpark • wandern wir (1,5 Std., leicht, 0 m 0 m) über schmale Stege durchs Hochmoor, die Heimat von Bibern, Luchsen und Adlern. In der Sowjetzeit wurde das Grenzgebiet an der Ostsee als Naturschutzgebiet gesperrt, heute ist es eine Oase der Natur im freien Estland. Hier sehen wir den restaurierten Herrensitz Palmse - eine Perle in der Wildnis. Bei einem zünftigen Mittagessen in Altja an der Ostsee stärken uns leckere Gerichte der estnischen Küche: Der Kartoffelbrei wird noch mit der Hand gestampft! Nachmittags • wandern wir auf alten Schmugglerpfaden (3 Std., leicht, 0 m 0 m) direkt an der Ostseeküste zu den Findlingen des alten Kapitänsdorfs Käsmu. Wir übernachten sehr stilvoll auf einem restaurierten Gutshof mitten im Naturpark. Fahrtstrecke 90 km. (F/M/A)

4. Tag: Leben mit der Natur
Nach einem langen Frühstück fahren wir heute in das Naturschutzgebiet von Alam-Pedja. Wir treffen einen Umweltschützer und sprechen mit ihm über das einmalige Ökosystem: Weil die Rote Armee nebenan trainierte, lebten jahrzehntelang keine Menschen in dem Gebiet, dafür umso mehr Wölfe und Bären. Wir • wandern (2,5 Std., leicht, 0 m 0 m) durch Moore und Talsohlenwälder. Erst unsere Fahrt nach Tartu führt uns wieder auf eine Straße. Die quirlige Universitätsstadt Tartu bietet zahlreiche Restaurants für Ihren freien Abend. Wie wäre es mit einem Humpen Bier im urigen Pulverkeller? Ihr Reiseleiter hat noch mehr Tipps parat. 170 km. (F)

5. Tag: Abschied vom sagenhaften Estland
Ab in den Süden: Das Kreutzwald-Museum erzählt vom Schöpfer der klassischen estnischen Literatur des 19. Jahrhunderts. F. R. Kreutzwald dichtete das Epos vom Riesen Kalevipoeg, durch dessen sagenhafte Wälder wir beim Heiligensee in Otepää • wandern (2,5 Std., mittel, 50 m 50 m). Dann lassen wir uns ein zünftiges Picknick schmecken. Ihr Reiseleiter zitiert gern Verse aus dem Nationalepos, aber keine Sorge, nicht alle 20000. Wer mag, springt noch in den See, dann geht es weiter nach Lettland. Nach dem Abendessen lädt das Ritterstädtchen Cesis zum Flanieren ein. 200 km. (F/A/P)

6. Tag: Wilder Wald und schöner Strand
Morgens starten wir in die romantischen Wälder des Gauja-Nationalparks zur • Wanderung (3 Std., mittel, 50 m 50 m) und erkunden anschließend die Burg von Turaida. In einem urigen Gasthaus stillen wir beim Mittagessen unseren Hunger. Riga wartet schon darauf, von uns entdeckt zu werden. Zuerst von oben: Wir bestaunen das alte hanseatische Panorama von der Spitze der neuen Nationalbibliothek aus, die auch architektonisch ein Hingucker ist. 90 km. Zwei Übernachtungen in Riga. (F/M/A)

7. Tag: Ein Tag in Riga
Für Frühaufsteher: Die Markthallen in der Nähe des Bahnhofs lohnen einen Besuch, um 7 Uhr beginnt der Handel mit Fleisch, Gemüse und anderen Lebensmitteln in dem architektonisch interessanten Komplex. Vormittags flanieren wir dann gemeinsam auf der Alberta iela an herrlichen Stadthäusern in feinstem Jugendstil vorbei. In der Altstadt zeugen Gildehäuser von einer reichen Vergangenheit. Die Gegenwart dagegen gehört der Jugend: Junge Pärchen mit schicken Sonnenbrillen, Straßenmusikanten prägen das Straßenbild. Die restliche Zeit des Nachmittags gehört Ihnen! Jenseits der Altstadt locken die einzigartigen Holzhausviertel mit ihren Cafés und kleinen Geschäften. Abends suchen Sie sich selbst ein hübsches Lokal. Probieren Sie unbedingt eine Auksta Zupa - eine Rote-Bete-Suppe. (F)

8. Tag: Von Lettland nach Litauen
Wir besuchen das Schloss von Rundale - Architekt Rastrelli schuf damit ein Meisterwerk des Barocks - und sagen Lettland Lebewohl. Katholisch begrüßt uns Litauen am Berg der Kreuze. Auf einem Bauernhof kehren wir ein, probieren von der Besitzerin selbst gemachten Käse und können beim Imbiss mit ihr über die neuen Herausforderungen in der EU sprechen. Dann lernen wir Litauens sandige Seite kennen: In Klaipeda setzen wir über auf die Kurische Nehrung (Nationalpark und UNESCO-Welterbe). Abends können Sie sich ein Lokal Ihrer Wahl am Fuße der Düne suchen. 380 km. Zwei Übernachtungen in Nida. (F/I)

9. Tag: Die baltische Sahara
Wir • spazieren (1 Std., leicht, 50m 50m) auf die Düne von Perwalka und hören dabei vom Leben mit den Wanderdünen und davon, wie ihnen die Menschen über Generationen schutzlos ausgeliefert waren. Was die Preußen dagegen unternahmen? Eines der größten Aufforstungsprojekte der Geschichte. Frei von solchen Sorgen, baute Thomas Mann auf einer Niddener Düne sein Sommerhaus. Wir besuchen es, • erklimmen dann (3 Std., leicht, 50 m 50 m) die Parniddener Düne und wandern am Haff entlang. Unterwegs stärken wir uns bei einer Fischerfamilie mit frisch geräuchertem Fang. Wer mag, packt danach die Badesachen aus. Fahrtstrecke 50 km. Abends erkunden Sie selbst das kulinarische Angebot der Nehrung. (F/I)

10. Tag: Litauens lebendige Vergangenheit
Wir nehmen Abschied von Nida und schauen uns die Hafenstadt Klaipeda an, inklusive Ännchen von Tharau. Dann • wandern wir (2 Std., leicht, 0 m 0 m) durch das Freilichtmuseum von Rumsiskes zurück in die bäuerliche Geschichte des Landes; in den restaurierten Höfen lebt das Brauchtum vergangener Zeiten fort. Spätnachmittags erreichen wir Vilnius. 350 km. Drei Übernachtungen in Vilnius. (F/A)

11. Tag: Von Vilnius zu den Wölfen
Die Natur ruft! Deshalb brechen wir heute zeitig auf. Auch wenn wir ziemlich sicher keine Wölfe zu Gesicht bekommen - die stille Schönheit des Aukstaitija-Nationalparks mit seinen verträumten Seen, tiefen Wäldern und plätschernden Bächen belohnt uns für den Frühstart. Auf der • Wanderung (4 Std., mittel, 50 m 50 m) zeigt Ihnen Ihr Reiseleiter, welche enorme Fülle an verschiedenen Pflanzen sich im ältesten Nationalpark des Landes finden. Dann stärken wir uns bei einem Picknick mit deftigen litauischen Köstlichkeiten. Fahrtstrecke 260 km. Abends sollten Sie in einem Lokal unbedingt Krupnikas probieren, den litauischen Kräuterwodka mit Honig. (F/P)

12. Tag: Barock in Vilnius
Vilnius liebt es katholisch und konservativ. Darum entdecken wir zahlreiche Kirchen und Baustile wie aus dem steinernen Bilderbuch der europäischen Architektur: Neben dem Gotischen Winkel mit der Annenkirche sehen wir auch das Tor der Morgenröte. Wir besteigen den Gediminas-Turm auf dem Burgberg, damit Sie für den freien Nachmittag Ihr Lieblingsziel ausmachen können. Vielleicht erkunden Sie das Künstlerviertel Uzupis mit seinen netten Cafés? Abends nehmen wir in einem Restaurant in der Altstadt Abschied vom Baltikum. (F/A)

13. Tag: Auf Wiedersehen, Baltikum!
Heute heißt es Abschied nehmen von den baltischen Ländern. Im Laufe des Tages Transfer zum Flughafen von Vilnius und individueller Rückflug. (F)


Legende Verpflegung:
A: Abendessen
F: Frühstück
I: Imbiss
M: Mittagessen
P: Picknick

 

Im Reisepreis enthalten
 
  • Bahnreise zum/vom Abflugsort in der 1. Klasse von jedem Bahnhof in Deutschland und Österreich
  • Linienflug (Economy) z. B. mit LOT von Frankfurt oder München nach Tallinn und zurück von Vilnius; weitere Fluggesellschaften und Abflugsorte mit Zuschlägen auf Anfrage oder hier - nach Auswahl der Fluganreise - online und aktuell auf Verfügbarkeit sowie Preis geprüft
  • Flug-/Sicherheitsgebühren (ca. 85 €)
  • Transfers/Ausflüge/Rundreise in bequemen Reisebussen (Klimaanlage, WC)
  • 12 Übernachtungen in guten Hotels
  • Doppelzimmer mit Bad oder Dusche und WC
  • Halbpension (Abendessen, Frühstücksbuffet), am 4., 7., 8., 9. und 11. Tag nur Frühstück, am 3. und 6. Tag Vollpension

 
bei Studiosus außerdem inklusive
 
  • Speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleitung
  • Örtliche Führer
  • Abendessen in typischen Restaurants am 2. und 12. Tag
  • Mittagessen in typischen Gasthäusern am 3. und 6. Tag
  • Mittagsimbisse bei einer Bauern- und einer Fischerfamilie
  • Zwei Picknicks
  • Eintrittsgelder (ca. 60 €)
  • Einsatz des Studiosus-Audiosets
  • Trinkgelder im Hotel
  • Infopaket und Reiseliteratur (ca. 30 €)
  • Klimaneutrale Bus- und Bahnfahrten durch CO2-Ausgleich
 

Ihre Hotels
Ort / Nächte Hotel
Tallinn 2 PK Ilmarine****
Vihula 1 Vihula Manor****
Tartu 1 Dorpat***
Cesis 1 Cesis***
Riga 2 Wellton Riga****
Nida 2 Nidos Banga***
Vilnius 3 Conti****


TIPP: Alleinreisenden bieten wir mit der Option halbes Doppelzimmer die preisgünstige Möglichkeit, sich ein Doppelzimmer mit einem/einer anderen Mitreisenden zu teilen.
Weitere Informationen
Sollte sich bis zwei Monate vor Abreise kein Zimmerpartner anmelden, haben Sie die Wahl, entweder den Zuschlag für ein Einzelzimmer zu bezahlen, die Reise kostenlos umzubuchen oder zu stornieren.
In den letzten zwei Monaten vor Abreise können neu eingehende Buchungen von halben Doppelzimmern leider nicht mehr berücksichtigt werden.


Reisepapiere und Impfungen
Für Deutsche und Österreicher Personalausweis ausreichend, für Schweizer Identitätskarte erforderlich. Keine Impfungen vorgeschrieben.

 

Bitte wählen Sie einen Termin aus:
Termine:   Preis  
Reiseleiter: Sandra Tamane Teilnehmer min: 12 Teilnehmer max: 25
Termin Code: 5465732
04.06.2017 -  16.06.2017 
ab 2.190,00 €
Reiseleiter: Audrius Paura M.A. Teilnehmer min: 12 Teilnehmer max: 25
Termin Code: 5465733
18.06.2017 -  30.06.2017 
ab 2.190,00 €
Reiseleiter: Sandra Tamane Teilnehmer min: 12 Teilnehmer max: 25
Termin Code: 5465734
02.07.2017 -  14.07.2017 
ab 2.190,00 €
Reiseleiter: Dr. Jörn Jacobs Teilnehmer min: 12 Teilnehmer max: 25
Termin Code: 5465735
09.07.2017 -  21.07.2017 
ab 2.190,00 €
Reiseleiter: Darius Cerniauskas Teilnehmer min: 12 Teilnehmer max: 25
Termin Code: 5465736
23.07.2017 -  04.08.2017 
ab 2.190,00 €
Reiseleiter: Annett Schaffrath Teilnehmer min: 12 Teilnehmer max: 25
Termin Code: 5465737
06.08.2017 -  18.08.2017 
ab 2.190,00 €
Reiseleiter: Sandra Tamane Teilnehmer min: 12 Teilnehmer max: 25
Termin Code: 5465738
13.08.2017 -  25.08.2017 
ab 2.190,00 €
Reiseleiter: Dr. Jörn Jacobs Teilnehmer min: 12 Teilnehmer max: 25
Termin Code: 5465739
27.08.2017 -  08.09.2017 
ab 2.190,00 €
Reiseleiter: Sandra Tamane Teilnehmer min: 12 Teilnehmer max: 25
Termin Code: 5465740
10.09.2017 -  22.09.2017 
ab 2.095,00 €


zum Reiseverlauf
Studiosus - Baltikum - zwischen Mythen und Herrensitzen
Studiosus - Baltikum - zwischen Mythen und Herrensitzen
Bild 1 - Studiosus - Baltikum - zwischen Mythen und Herrensitzen

Bild 2 - Studiosus - Baltikum - zwischen Mythen und Herrensitzen

Bild 3 - Studiosus - Baltikum - zwischen Mythen und Herrensitzen


Bitte beachten Sie:
Die oben gezeigten Bilder und Texte sind den Katalogen der verschiedenen Veranstalter entnommen.Studiosus - Baltikum - zwischen Mythen und Herrensitzen Wir beraten Sie gerne zu dieser Reise
unsere Studienreisen und Rundreisen Hotline berät Sie gerne telefonisch zu dieser Reise.
Hotline: 06373-811728

Seite drucken  

Wir übernehmen keine Haftung für die Inhalte der Texte. Es gelten die aktuellen Ausschreibungen des jeweiligen Reiseveranstalters. Irrtümer und Preisänderungen vorbehalten. Es gelten die aktuellen Reisebestimmungen des jeweiligen Reiseveranstalters.