Bitte warten
0 63 73 - 81 17 28
Wir beraten Sie gerne!
Weitere Veranstalter:
Städtereisen:
Weitere Infos:

Studientours - Studienreise Baltikum

Angebotsnummer 191868

Bernstein und andere Schätze!

Aus ihrer Anonymität im großen Sowjetreich erwacht, genießen Litauen, Lettland und Estland seit ihrer Unabhängigkeit im Jahre 1990 wieder ihre kulturelle Identität und eigenständigen Traditionen. Rasend schnell hat sich hier der politische, gesellschaftliche und wirtschaftliche Wandel vollzogen. Heute präsentieren sich die drei Baltischen Staaten munter und selbstbewusst als europäische Nachbarn. Gehen Sie in den Sommerferien mit uns auf Entdeckungsreise!


Ihr Reiseprogramm:
1. Tag: Anreise

Ihre Reise beginnt mit dem Flug nach Kaunas *. Hier begrüßt Sie Ihre Reiseleitung am Flughafen und begleitet Sie auf dem Transfer zum Hotel nach Vilnius. Von dort aus sind es nur wenige Schritte bis zur Altstadt.

* Da der Flughafen in Vilnius wegen Renovierungsarbeiten der Start- und Landebahn von Mitte Juli bis Mitte August 2017 geschlossen wird werden alle Flüge in diesem Zeitraum nach Kaunas umgeleitet.

2. Tag: Vilnius – Trakai – Klaipeda
Der Tag startet mit einem Altstadtspaziergang durch die litauische Hauptstadt. Die europäische Kulturhauptstadt des Jahres 2009 überrascht den Besucher mit einer Vielzahl prächtiger Kirchen und Gebäude. Ab dem 16. Jh. schufen Baumeister aus Italien zahlreiche Bauwerke im Stil des Barock.  Noch heute verfügt die Stadt über eine der ausgedehntesten Altstädte Osteuropas, die zum Welterbe der UNESCO erklärt wurde. Danach bringt Sie der Bus nach Trakai. Hier besuchen Sie die gotische Backsteinburg, welche malerisch auf einer Insel gelegen ist. Abends erreichen Sie die Hafenstadt Klaipeda. Das ehemalige Memel war bis 1918 die nördlichste Stadt im Deutschen Kaiserreich, und auch heute noch lassen sich im Stadtbild vereinzelte Spuren der deutschen Vergangenheit entdecken.

3. Tag: Ausflug Kurische Nehrung
Vormittags unternehmen Sie einen Stadtrundgang durch Klaipeda. Hier sehen Sie u. a. den Theaterplatz mit dem Simon-Dach-Brunnen, den historischen Stadtkern sowie das ehemalige Wohnhaus von Friedrich Wilhelm III. und seiner Gemahlin Louise. Im Anschluss setzen Sie per Fähre auf die Kurische Nehrung über, sie trennt das Kurische Haff von der Ostsee. Sie fahren durch das landschaftlich reizvolle Naturschutzgebiet nach Nida, einer alten Fischersiedlung mit typischen Fischerhäusern vom Anfang des 20. Jh. Nach einem Bummel durch den hübschen, kleinen Ort besuchen Sie das Thomas-Mann-Haus. Der deutsche Schriftsteller und Literaturnobelpreis-Träger verbrachte hier als Sommerfrischler die letzte unbeschwerte Zeit vor seiner Emigration in die Schweiz. Heute beherbergt das reetgedeckte Holzhaus das litauische Thomas-Mann-Kulturzentrum. In unmittelbarer Nähe befinden sich die schneeweißen Sandberge der Großen Düne – der höchsten Wanderdüne Europas. Am späten Nachmittag kehren Sie wieder nach Klaipeda zurück.

4. Tag: Siauliai – Riga
Heute führt Sie Ihr Weg zunächst nach Siauliai, um den „Berg der Kreuze“ zu besuchen. Der nationale Wallfahrtsort beeindruckt seine Besucher mit Tausenden von Kreuzen aus Litauen und der ganzen Welt. Danach überqueren Sie die Grenze nach Lettland. Hier steht der Besuch von Schloss Rundale auf dem Programm: Die ausgedehnte Schloss- und Gartenanlage im Barock- und Rokokostil ist die größte und wichtigste dieser Art in Lettland. Gegen Abend kommen Sie in Riga an. Ihr Hotel, in dem Sie zwei Nächte verbringen, liegt im Zentrum der Stadt. Die Altstadt mit ihren Restaurants und Bars ist fußläufig erreichbar.

5. Tag: Riga
Vormittags unternehmen Sie eine Stadtrundfahrt sowie einen Altstadtrundgang. Die alte Hansestadt an der Daugava steht unter Denkmalschutz und begeistert seine Besucher durch ihre Vielfalt von Baustilen. Sie sehen unter anderem das Freiheitsdenkmal, die Gildehäuser, den Rathausplatz mit dem Schwarzhäupterhaus, den Rigaer Dom sowie die Häusergruppe Dreibrüder. Im Anschluss fahren Sie durch die prächtigen Jugendstilstraßen und -boulevards. Ewa 800 Gebäude sind aus dieser Epoche im Stadtzentrum erhalten geblieben. In der Symbolik der Hausfassaden spiegelt sich häufig das Selbstbewusstsein und der Status der Bewohner wider: der Pfau für den Wohlstand, das Eichhörnchen für den Fleiß oder die Sphinx als Wächterin des Schatzes. Nachmittags können Sie Ihre Eindrücke nochmals auf eigene Faust vertiefen. Oder Sie nutzen bei schönem Wetter den Rest des Tages zu einem Ausflug in den ca. 25 km entfernten Badevorort Jurmala und genießen ein erfrischendes Bad in der Ostsee.

6. Tag: Riga – Sigulda – Pärnu – Tallinn
Nach dem Frühstück bringt Sie der Bus in den Gauja-Nationalpark. Der Fluss Gauja hat sich über Tausende von Jahren tief in die Gesteinsformation hineingefressen und eine hügelige Landschaft mit steilen Abhängen und dichten Mischwäldern geschaffen. Der größte und schönste Nationalpark Lettlands beherbergt ca. 250 Vogel-, Fisch- und Säugetierarten, selbst Bären sind hier noch heimisch. In Sigulda besuchen Sie die Bischofsburg Turaida, von dessen 30 m hohem Burgfried sich Ihnen ein atemberaubendes Panorama bietet. Weiter geht es in Richtung Norden, wo Sie die Grenze nach Estland passieren.  Erste Station ist der Kurort Pärnu, wegen seiner Strände und seiner lebhaften Atmosphäre auch als „Sommerhauptstadt Estlands“ bekannt. Die Strandpromenade und die schönen Stadtparks laden zum Bummeln und Verweilen ein. Danach bringt Sie der Bus in die ehemalige Hansestadt Tallinn, wo Sie die beiden nächsten Nächte verbringen.

7. Tag: Tallinn
Alt und neu, traditionell und fortschrittlich: Tallinn verblüfft seine Gäste mit zwei völlig unterschiedlichen Gesichtern. Durch die engen Altstadtgassen der Oberstadt weht noch der Hauch des alten Reval, sodass sich der Besucher zeitweise wie in der Kulisse eines mittelalterlichen Films vorkommt.  Im Geschäfts- und Bankenviertel finden Sie verspiegelte Glasfassaden, zeitgenössische Architektur und die allgegenwärtige Präsenz mobiler Kommunikationstechnik für das neue und moderne Estland. Auf Ihrem Stadtrundgang beginnen Sie zunächst im historischen Teil der Stadt. Es erwarten Sie das Parlamentsgebäude, die Domkirche, das Gebäude der Ritterschaft, die Adelshäuser und die Alexander-Newskij-Kathedrale. Bei der anschließenden Stadtrundfahrt sehen Sie unter anderem den Stadtteil Kadriorg, die Sängerbühne, den Olympiahafen in Pirita und das Brigittenkloster.  Der Rest des Tages steht Ihnen für eigene Aktivitäten zur freien Verfügung.

8. Tag: Heimreise
Heute heißt es Abschied nehmen. Um die Mittagszeit erfolgt der Transfer zum Flughafen für Ihren Rückflug nach Deutschland. 


Leistungen:

  • Direktflüge mit Lufthansa ab/bis Frankfurt nach Kaunas und zurück von Tallinn
  • Aktuelle Steuern, Sicherheitsgebühren und Kerosinzuschlag
  • 7 x Übernachtung/Frühstücksbuffet in 3- bis 4-Sterne-Hotels
  • Busrundreise und Transfers vor Ort in modernen Reisebussen
  • Permanente Reiseleitung und örtliche Führungen
  • Eintrittsgelder und Besichtigungen lt. Programm
  • Fährpassage und Ökologische Gebühr Kurische Nehrung
  • Reiserücktrittskostenversicherung

Anschlussflüge:
Anschlussflüge ab Berlin, Hamburg oder München auf Anfrage

Unterkünfte:
Sie übernachten in 3 bis 4-Sterne-Hotels, alle Zimmer sind mit Bad oder Dusche/WC, Telefon und Sat-TV ausgestattet. Wir haben die folgenden Hotels vorgesehen (Änderungen bleiben vorbehalten):
Vilnius: Comfort Hotel Vilnius
Klaipeda: Hotel Park Inn Klaipeda by Radisson oder Memel Hotel
Riga: Hotel Konventa Seta
Tallinn: Hotel Metropol

Wenn Sie sich für die Reise interessieren, können Sie uns gerne schreiben.
Wir werden uns baldmöglichst bei Ihnen melden.


Kontaktinformationen
(Die mit * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden!)
Name:*
Vorname:*
Strasse, Hausnummer:*
PLZ / Ort:* /
Staatsangehörigkeit:
Telefon (Tag):*
Email:*
Newsletter ABO:
gewünschtes Reisedatum: Von:
Bis:
Bemerkung:
Studientours Wir beraten Sie gerne zu dieser Reise
unsere Studienreisen und Rundreisen Hotline berät Sie gerne telefonisch zu dieser Reise.
Hotline: 06373-811728

Seite drucken  

Wir übernehmen keine Haftung für die Inhalte der Texte. Es gelten die aktuellen Ausschreibungen des jeweiligen Reiseveranstalters. Irrtümer und Preisänderungen vorbehalten. Es gelten die aktuellen Reisebestimmungen des jeweiligen Reiseveranstalters.