Gebeco - Wandern im Land der goldenen Buddhas

  • 21-Tage-Trekkingreise Wandern im Land der lächelnden Buddhas
  • Gebeco
  • Veranstalter: Gebeco
  • Angebotsnummer: 188405
  • Reisedauer: 21 Tage
  • Reise Land: Myanmar
  • Kundenbewertung:
    (4.1 von 5)
  • ab 3.595,00 €
  • zur Buchungsanfrage
Buddhismus im Alltag Myanmars sichtbares Zeichen sind die faszinierenden Pagoden und Klöster im ganzen Land. Aber es sind nicht nur die Tempel, die uns auf dieser Reise faszinieren: Schritt für Schritt erwandern wir die Schönheit und Vielfalt des Landes von den Hügeln oberhalb des malerischen Inle-Sees bis hin zu den Pinienwäldern rund um das entlegene Hsipaw.

Höhepunkte:
 
  • Buddhistisches Heiligtum: Goldener Felsen in Kyaikhto
  • Zugfahrt über das legendäre Gokteik-Viadukt
  • Hsipaw: Trekking in unberührter Natur


Verlauf
 
1. Tag - Anreise nach Myanmar
Endlich ist es soweit! Sie fliegen nach Yangon.

2. Tag - Yangon: Schönheit in der Abendsonne
Nach der Ankunft in der heimlichen Hauptstadt freuen wir uns auf erste Eindrücke dieses besonderen Landes: Zunächst statten wir dem Liegenden Buddha von Kyaukhtatgyi einen Besuch ab. Dann geht es zur weltberühmten Shwedagon-Pagode. Inmitten der riesigen Anlage mit kleinen und großen Tempeln thront der imposante Stupa mit seiner spektakulären Spitze, der »Diamantenknospe«. Diese birgt unzählige Diamanten, Saphire und Edelsteine. (A)

3. Tag - Von Yangon nach Kyaikhto
Wir fahren nach Kyaikhto zum Goldenen Felsen. Gemeinsam mit Pilgern geht es zum Goldenen Felsen einem riesigen vergoldeten Steinblock, der von einem kleinen Stupa gekrönt wird. Der Sage nach halten zwei Haare Buddhas den Felsen im Gleichgewicht. 195 km (F, A) 150 m, 150 m, ca. 1 Std.

4. Tag - Von Kyaikhto nach Yangon
Heute wartet Bago auf uns, wo wir die riesige Shwemawdaw-Pagode und den liegenden Shwethalyaung-Buddha besuchen. Am frühen Abend sind wir wieder zurück in Yangon. 195 km (F, M, A)

5. Tag - Von Yangon nach Kalaw
Morgens fliegen wir nach Heho und fahren von dort zu den Pindaya-Höhlen, die sich in den Kalksteinfelsen oberhalb des Ufers befinden. Dann erreichen wir das koloniale Kalaw. Knorrige Kiefern und Bambushaine umgeben das ruhige Städtchen mit angenehmem Klima. Lust auf einen Spaziergang? 120 km (F, A)

6. Tag - Kalaw: Unser Trekking beginnt
Ein kleines Dorf der Pa-O-Minorität ist Ausgangspunkt unseres dreitägigen Trekkings im Shan-Staat. Wir besuchen einige Dörfer der Danu und knüpfen Kontakt zu den Dorfbewohnern: Hautnah nehmen wir an den dörflichen Aktivitäten teil. Am Nachmittag erreichen wir das Dorf, in dem wir übernachten entweder in einem Kloster oder in den Häusern der Bewohner. (F, P, A) 250 m, 250 m, ca. 6 Std.

7. Tag - Wandern im Shan-Gebirge
Unser Weg führt auch heute wieder durch verschiedene Dörfer. Immer wieder machen wir Bekanntschaft mit den Menschen der Region. Und auch heute sind wir zum Schlafen bei einheimischen Familien zu Gast oder im Kloster des Dorfes. (F, P, A) 300 m, 300 m, ca. 5,5 Std.

8. Tag - Trekking nach Nyaung Shwe
Die dritte Trekkingetappe führt uns zum westlichen Ende des Inle-Sees nach Indein. Von dichtem Grün bewachsene Pagoden thronen über dem Dorf: ein wahrer Pagodenwald. Dann erreichen wir das Ufer des Inle-Sees und ein Langboot fährt uns hinüber nach Nyaung Shwe. (F) 100 m, 250 m, ca. 4,5 Std.

9. Tag - Inle-See: Leben auf dem Wasser
Bei einer ganztägigen Exkursion erkunden wir mit dem Boot den Inle-See: Wir besuchen verschiedene Handwerkerdörfer, besichtigen die Phaung Daw U-Pagode mit der königlichen Barke sowie Nga Phe Chaung das größte und älteste Kloster am Inle-See. (F, M)

10. Tag - Vom Inle-See nach Mandalay
Wir fliegen in eine andere Welt! Die alte Königsstadt Mandalay ist das buddhistische und auch kulturelle Zentrum des Landes und zeichnet sich durch seine vielen Stupas, Tempel und Pagoden aus. Mit der Fähre setzen wir hinüber nach Inwa, welches wir mit Pferdekutschen erkunden. Schon einmal vom »Schiefen Turm von Inwa« gehört? Optional kann die Strecke nach Inwa und zurück auch mit dem Mountainbike zurück gelegt werden, um dabei die Seitenstraßen der Gegend zu erkunden. 50 km (F) 25 Rad-km

11. Tag - Mandalay: Prozession und Gebet
Wer besonders großen Erlebnishunger hat, macht sich noch in der Nacht auf zur Mahamuni-Pagode. Denn in den frühen Morgenstunden wird das Gesicht des goldbeladenen Mahamuni-Buddha von Mönchen gewaschen. Die nächsten imposanten Bauwerke sind auch nicht weit: Wir besuchen das Shwenandaw-Kloster und die Kuthodaw-Pagode. Im Shwe Kyin-Kloster können wir in den Abendstunden jungen Mönchen bei ihrer Prozession für das Abendgebet beiwohnen und den friedlichen Gesängen lauschen. Ein besonderer Moment! (F)

12. Tag - Von Mandalay nach Pyin U Lwin
Pyin U Lwin erwartet uns! Die ehemalige Bergstation ist heute ein idyllischer Sommerort, der den Charme der britischen Kolonialzeit versprüht. Fachwerkhäuser, Giebel und Pferdekutschen schaffen einen inspirierenden Kontrast zum alltäglichen Leben in Pyin U Lwin. Besonders reizvoll ist der Besuch des Botanischen Gartens: Pflanzen aus der ganzen Welt gedeihen in diesem Klima. Eine Kutschfahrt mitten rein ins Alltagsleben und ein ausführlicher Rundgang auf dem Blumen- und Gemüsemarkt machen diesen Tag in den Bergen unvergesslich. 80 km (F, M)

13. Tag - Von Pyin U Lwin nach Hsipaw
Heute reisen wir ganz unkonventionell: Gemeinsam mit den Einheimischen steigen wir in den Zug nach Lashio und genießen den Ausblick während unserer etwa vierstündigen Fahrt. Dann verschlägt es uns den Atem! Über 300 Meter liegt das Gokteik-Viadukt über dem Tal ehrfürchtig überqueren wir die 100 Jahre alte Brücke. Endstation ist der Bahnhof Naung Paing, von wo wir mit dem Bus weiter nach Hsipaw fahren. 140 km (F, P, A)

14. Tag - Hsipaw: Es grünt so grün
Rein in die Trekkingschuhe und ab ins Grüne! Ein Wasserlauf säumt unseren Weg zu einem Dorf der Palaung-Minderheit. Herzlich werden wir in einem familiären Wohnhaus für eine kleine Stärkung empfangen. Weiter führt uns der Weg vorbei an saftigen Reisfeldern, Teeplantagen und intensiv duftenden Pinienwäldern. Am Abend erreichen wir ein kleines Dorf, wo wir entweder in den Häusern der Bewohner oder in einer Klosterherberge übernachten. Unser Reiseleiter hilft uns dabei, Kontakt zu den Dorfbewohnern zu knüpfen und am Alltagsleben teilzunehmen. (F, P, A) ca. 7 Std.

15. Tag - Trekking rund um Hsipaw
Wir setzen unsere Wanderung fort und auch heute führt uns der Weg durch die verschiedensten Dörfer. Immer wieder machen wir Bekanntschaft mit den Menschen dieser Region. Unsere Mittagspause wird ganz besonders: Zu Besuch bei einer Familie wird Gastfreundschaft zum Erlebnis! Am Nachmittag erreichen wir ein Dorf der Shan, wo wir auch übernachten. Die Nacht bricht herein und eine idyllische Stille umgibt uns, wie wir sie vorher nie erahnen konnten. (F, P, A) 7 Std.

16. Tag - Von Hsipaw nach Mandalay
Gleich früh morgens brechen wir auf, um weitere Shan-Dörfer zu erwandern. Eine Thermalquelle in einem Tai-Dorf gönnt uns unterwegs eine wohltuende Erholungspause. Mittags erreichen wir die Haupstraße und mit dem Bus fahren wir nach Mandalay zurück in den Städtetrubel. 208 km (F, P) 6 Std.

17. Tag - Von Mandalay nach Bagan
Die U-Bein Brücke besuchen wir am frühen Morgen, wenn sich die wahre Schönheit der Umgebung bei Sonnenaufgang entfaltet. Wir fliegen in die majestätische Tempelstadt Bagan, eine der größten archäologischen Stätten der Erde. Während der Blütezeit des 11. bis 13. Jahrhunderts gab es in Bagan mehr als 6.000 Tempel, Pagoden und Klöster. Wir schauen uns hiervon heute die erhabensten Bauwerke an und genießen den Sonnenuntergang inmitten dieser eindrucksvollen Landschaft. (F)

18. Tag - Bagan: Tempelkunde am Ayeyarwady
Wer möchte, genießt im Morgengrauen den überwältigenden Ausblick über die Tempel bei einer optionalen Ballonfahrt. Dann geht es in die versteckten Regionen Bagans, wo sich das Leben in den letzten Jahrhunderten kaum verändert hat: In Minnanthu bestellen die Bauern ihre Felder noch traditionell mit dem Ochsenkarren, während die Frauen am Spinnrad arbeiten. Myanmar hautnah! (F)

19. Tag - Von Bagan nach Yangon
Gestalten Sie den freien Vormittag ganz nach eigenem Interesse. Schwingen Sie sich auf ein E-Bike und erkunden Sie weitere Tempel und Pagoden. Am Nachmittag fliegen wir nach Yangon und freuen uns auf unser Abschiedsdinner. (F, A)

20. Tag - Heimreise
Yangon gibt sich vielseitig. Tauchen Sie in Eigenregie noch einmal in den Trubel des Stadtlebens ein. Nichts ist dafür geeigneter als ein ausgedehnter Bummel über den beliebten Bogyoke Aung San-Markt. Oder sichern Sie sich einen Platz im Shwe Kaung Hot Pot Restaurant ein Tipp unter Einheimischen und Landeskennern. Am späten Nachmittag treten Sie die Heimreise an. (F)

21. Tag - Zurück in der Heimat
Am frühen Morgen Ankunft in Frankfurt.

Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

(F=Frühstück, M=Mittagessen, P=Picknick, A=Abendessen)



Leistungen, die überzeugen
  • Zug zum Flug *
  • Flüge mit Thai Airways in der Economy-Class bis/ab Yangon über Bangkok*
  • Inlandsflüge in der Economy-Class
  • Luftverkehrsteuer, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren sowie Ausreisesteuer*
  • Rundreise/Ausflüge in landestypischen Reisebussen mit Klimaanlage sowie teilweise in offenen Pick-Ups ohne Klimaanlage
  • Transfers am An- und Abreisetag*
  • Bootsfahrten laut Programm
  • Wanderungen laut Programm
  • Speziell qualifizierte Deutsch sprechende Reiseleitung
  • Höhepunkte Ihrer Reise:
Pyin U Lwin: Kutschfahrt mit Kolonialflair
Begegnungen mit den Minderheiten: Shan, Palaung und Pa-O
Buddha-Figuren in der Höhle von Pindaya
  • Alle Eintrittsgelder und Trekkingpermits
  • Wanderungen laut Programm
  • Separater Gepäcktransport von Kalaw nach Nyaung Shwe (3 Tage ohne Hauptgepäck)
  • Gepäcktransport während der Wanderungen
  • 14 Hotelübernachtungen (Bad oder Dusche/WC)
  • 4 Übernachtungen in einfachen Unterkünften: Klosterherberge oder Homestay (Mehrbettzimmer)
  • 18x Frühstück, 3x Mittagessen, 6x Picknick, 9x Abendessen
  • Auslandsreisekrankenversicherung
  • Koch- und Begleitmannschaft
  • Ausgewählte Reiseliteratur


Mehr Erlebnis
Teilnehmerzahl mind. 6 Personen. Preis p.P.
Radtour nach Inwa (10. Tag)¹€ 77
Ballonfahrt über Bagan (18. Tag)²€ 365
¹ mit Englisch sprechender Begleitung
² Keine Mindestteilnehmerzahl. Durchführung von Oktober bis März je nach Verfügbarkeit und Wetterlage.


Mehr Komfort und Service
Aufpreis Zug zum Flug 1. Klasse bis 31.10.18€ 74
Aufpreis Zug zum Flug 1. Klasse ab 01.11.18€ 82
Visum für dt. Staatsbürger€ 60


Ihre Hotels
OrtNächte/HotelLandeskat.
Yangon1 Mittelklasse-Hotel3
Kyaikhto1 Mittelklasse-Hotel3
Yangon1 Mittelklasse-Hotel3
Kalaw1 Mittelklasse-Hotel3
Thar Mine Kam1 Homestay o. Klosterherberge
War Gyi Myaung1 Homestay o. Klosterherberge
Nyaung Shwe2 Mittelklasse-Hotel3
Mandalay2 Mittelklasse-Hotel3
Pyin U Lwin1 Mittelklasse-Hotel3
Hsipaw1 Mittelklasse-Hotel3
Palay Palaung Village1 Homestay o. Klosterherberge
Ngwe Palaung Village1 Homestay o. Klosterherberge
Hsipaw1 Mittelklasse-Hotel3
Bagan2 Mittelklasse-Hotel3
Yangon1 Mittelklasse-Hotel3


Hinweis
Pro Person im Doppelzimmer mit Thai Airways (TG) ab Frankfurt oder eigene Anreise (E).
Wenn Sie sich für die Reise interessieren, können Sie uns gerne schreiben. Wir werden uns baldmöglichst bei Ihnen melden.
Kontaktinformationen (Die mit * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden!)

gewünschtes Reisedatum

Der Veranstalter Gebeco erhielt von unseren Kunden folgende Bewertung:
4.1 von 5 auf Grundlage von 398 Bewertungen 398
Andere Reisen im Land Myanmar
Seite drucken