Meiers Weltreisen - Japans goldene Route

  • Meiers Weltreisen
  • Veranstalter: Meiers Weltreisen
  • Angebotsnummer: 269355
  • Reisedauer: 9 Tage
  • Reise Land: Japan
  • Kundenbewertung:
    (3.99 von 5)
  • Termine: 9 Termine im Zeitraum vom
    21.07.2024 - 23.11.2024
  • ab € 2.110
  • zur Buchungsanfrage

Entlang der goldenen Route geht es zu den Höhepunkten und beeindruckenden UNESCO-Welterbestätten im Reich der Kaiser und Samurai. Hypermoderne Giga-Metropolen, klassische Kulturzentren und szenische Landschaften. Tokyo erwartet Sie mit Neonlichtern, Anime-Figuren und Tempelidylle. Sie erleben die Kontraste der pulsierenden Hauptstadt hautnah und wandeln mit Anzugträgern und Manga-Figuren durch gläserne Hochhausschluchten und malerische Pilgergassen. Wagen Sie sich in Shibuya über die meistüberquerte Kreuzung der Welt? Im Fuji-Hakone-Izu-Nationalpark genießen Sie vom Kawaguchiko-See aus eins der schönsten Bergpanoramen der Welt – und mittendrin der majestätische Fuji-san.


Kyoto, Nara, Tokyo, Fuji-Hakone-Izu NP, Japanische Alpen


Verlauf


1. Tag: Tokyo
Nach Ihrer individuellen Ankunft in Tokio werden Sie durch Ihre Reiseleitung begrüßt. Mit öffentlichen Verkehrsmitteln geht es zu Ihrem Übernachtungshotel. Heute können Sie in Ruhe in Japan ankommen und bei einem individuellen Spaziergang erste Eindrücke sammeln. 2 Nächte im Asakusa Tobu Hotel (Mittelklasse)

2. Tag: Tokyo
Entdecken Sie die Sehenswürdigkeiten der japanischen Hauptstadt auf eigene Faust – Tipps erhalten Sie von Ihrer Reiseleitung. (Frühstück)Fakultativ: Tagesausflug Nikko (Ausflugspaket, siehe Hinweis): Sie fahren zu den berühmten UNESCO-Welterbestätten von Nikko. Dazu zählt das Mausoleum des ersten Shogun der Edo-Zeit, der Toshogu-Schrein. Seine unglaublich prächtig verzierten Gebäude mit glänzendem Goldbelag werden Ihnen die Sprache verschlagen. Der ebenso beeindruckende Rinnoji-Tempel am Fuße der Anlage mit seinen drei gigantischen Hauptstatuen vermittelt einen Eindruck davon, welche großer Ehrfurcht Pilger im 17. Jahrhundert bereits verspürt haben müssen. Ca. 300 km

3. Tag: Tokyo - Fuji-Hakone-Izu-Nationalpark
Heute verlassen Sie den größten Ballungsraum der Inselnation und begeben sich zu seinem heiligsten Berg, dem Fuji-san. Zunächst geht es zum architektonisch meisterhaft gestalteten Fuji World Heritage Center, wo Sie mehr über die geologische Geschichte des aktiven Vulkans und seiner fünf Seen erfahren. Unweit des Centers liegt der Fuji-Hongu-Sengen-Schrein, ein UNESCO-Weltkulturerbe in dem seit Jahrhunderten die Schutzgottheit des Berges verehrt wird. Im Anschluss geht es zum Museumsdorf Saiko Iyashi-no-Sato Nenba, in dem die Dächer der alten Dorfhäuser auf traditionelle Weise mit Schilf gedeckt sind. Am Nachmittag geht es zum Kawaguchi-See. Sie besuchen nach einem kurzen Aufstieg die Chureito-Pagode und genießen bei guter Sicht (wetterabhängig) einen perfekten Blick auf den Fuji-san. Ihr Übernachtungshotel in Fujikawaguchiko verfügt über einen hauseigenen Onsen, eine heiße Thermalquelle. Eine Nacht im Hotel Noborizaka (Mittelklasse) Ca. 200 km (Frühstück)

4. Tag: Matsumoto - Nagano
Auf dem Weg in die japanischen Alpen machen Sie einen Zwischenstopp im bezaubernden Städtchen Matsumoto. Sie besuchen die erste Burganlage auf Ihrer Reise, die wegen ihrer Farbgebung als „Krähenburg“ bezeichnet wird. Sie versetzt Sie zurück in die Zeit der Samurai und Feudalherren. Der Höhepunkt des Tages wartet auf Sie in den Tiefen der Alpenwälder: der Jigokudani Affenpark und die hier wild lebenden und badenden Japan-Makaken. Am späten Nachmittag erreichen Sie die Alpen-Hauptstadt Nagano und besuchen den abendlich erleuchteten Pilgertempel Zenkoji, das Hauptheiligtum der Stadt. Eine Nacht im Nagano Tokyu REI Hotel (Mittelklasse). Ca. 200 km (Frühstück)

5. Tag: Nagano - Kanazawa
Bitte packen Sie für die kommende Nacht eine kleine Reisetasche. Nach dem Frühstück wird nämlich Ihr Koffer von einem Transportdienst abgeholt und nach Kyoto gebracht. Sie erhalten den Koffer erst am Abend des 6. Tages zurück, denn Sie reisen heute nur mit kleinem Gepäck, mit dem pünktlichsten Verkehrsmittel der Welt, dem Shinkansen Superexpresszug, nach Kanazawa. Die Strecke von ca. 240 km dauert gerade einmal 90 Minuten. In Kanazawa besuchen Sie einen der drei schönsten Landschaftsgärten Japans: den Kenrokuen. Speziell zur Kirsch- und Azaleenblüte sowie bei der Herbstläubfärbung ist dies einer der beliebtesten Orte aller Japaner. In der Samurai-Villa Nomura tauchen Sie noch tiefer in die Geschichte der Schwertträger ein. Im Geisha-Viertel Higashi-Chaya laden zahllosen Süßigkeitenmanufakturen und Restaurants zum Verweilen ein. Das bunte Treiben des Omicho-Marktes rundet den Tag ab. Eine Nacht im Hotel Forza Kanazawa (Mittelklasse). Ca. 240 km (Frühstück)

6. Tag: Kanazawa - Kyoto
Von Kanazawa aus geht es heute Richtung Kyoto, mit Stopp in der mittelalterlichen Kleinstadt Omihachiman. Nach einem kurzen Aufstieg zum buddhistischen Heiligtum des Örtchens genießen Sie einmalige Blicke auf den größten Binnensee Japans, den Biwa-See. Nach einem Spaziergang entlang des malerischen Altstadtkanals besuchen Sie eines der zahlreichen Projekte zur Wiederbelebung der Stadt. Junge Japaner haben von Verfall und Abriss bedrohte Häuser zur modernen Verwendung umgebaut und bekämpfen so den demographischen Wandel. Kurz vor Kyoto liegt der Fushimi-Inari-Schrein. Mit seinen Tausenden roten Torii-Toren und Fuchsstatuen ist er ein weltbekanntes Fotomotiv und Teil des UNESCO-Welterbes von Kyoto. 3 Nächte im Oakwood Oike Hotel (Mittelklasse). Ca. 300 km (Frühstück)

7. Tag: Kyoto
Heute wartet die alte kaiserliche Hauptstadt mit ihrem einmaligen UNESCO-Weltkulturerbe darauf, entdeckt zu werden. Wie die Einheimischen gelingt das am besten mit dem Fahrrad. Ihre Radtour beginnen Sie am goldenen Tempel Kinkakuji aus dem 14. Jhd. Er ist bedeckt mit mehr als 20 Kilo Gold und gilt mit seinem Garten als Inbegriff klassischer japanischer Ästhetik. Es geht weiter zur Weberei Orinasukan im Stadtteil Nishijin, durch den großen Stadtgarten Kyotos zum alten Gosho-Kaiserpalast. Die meisten Gebäude, die Thronhalle und die wunderschönen Gärten wurden zum Großteil im 19. Jhd. neu errichtet. Im Anschluss genießen Sie den Ausblick von der hölzernen Terrasse des Kiyomizu-Tempels und radeln zum Hotel zurück. (Frühstück)

8. Tag: Kyoto
Entdecken Sie die Sehenswürdigkeiten Kyotos auf eigene Faust – Tipps erhalten Sie von Ihrer Reiseleitung. An Ihrem letzten Abend in der faszinierenden Stadt Kyoto bietet sich ein Spaziergang im Gion-Viertel an. Vielleicht erspähen Sie eine Geisha?


(Frühstück)Fakultativ: Tagesausflug Nara und Teeplantagen (Ausflugspaket, siehe Hinweis): Es geht zur Wiege der japanischen Kultur, in die Kleinstadt Nara. Sie besuchen das größte Holzgebäude der Welt, den Todaiji-Tempel, der zudem die größte Gussbronze der Welt beherbergt und die bis 2018 wiedererrichtete „Goldene Halle“ des Kofukuji-Tempels, der auch durch seine fünfgeschossige Pagode aus dem 15. Jhd. beeindruckt. Zudem streifen handzahme, aber wilde Sika-Hirsche teilweise in Rudeln durch die Stadt. Danach geht es zu den mit Teeplantagen übersäten Hügeln von Wazuka. Sie erhalten eine Einführung in den Teeanbau und sind bei einer Verkostung sowie bei der Zubereitung von Macha-Tee-Süßigkeiten dabei.

9. Tag: Kyoto - Osaka
Heute heißt es „Sayonara Japan“. Check-out im Hotel und Transfer per Taxi und Bahn zum Flughafen Kansai (Osaka). Ende der Gruppenreise. (Frühstück)

Leistungen:
  • Gruppenreise lt. Reiseverlauf im klimatisierten Reisebus und im Zug
  • Transfers am An- und Abreisetag mit öffentlichen Verkehrsmitteln
  • Shinkansen Superexpress-Fahrt (Nagano - Kanazawa) am 5. Tag auf reservierten Plätzen in der 2. Klasse
  • Separater Gepäcktransport von Nagano nach Kyoto über Nacht
  • 8 Nächte in den genannten oder gleichwertigen Hotels der Mittelklasse, davon eine Nacht in einem Hotel im Fuji-Hakone-Izu-Nationalpark mit hauseigenem Onsen (Thermalbad) (UG1X)
  • 8x Frühstück
  • Durchgehende, deutschsprechende Reiseleitung
  • Eintrittsgelder und Besichtigungen lt. Programm
  • Reiseführer
  • Mindestteilnehmerzahl: 2 Personen bzw. 4 Personen (*siehe Termine)
    (siehe Punkt 7 AGB)
  • Maximalteilnehmerzahl: 12 Personen
  • Die Rundreise ist für Reisende mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet. Die Teilnahme erfordert eine gewisse körperliche Fitness. An vielen Tagen stehen ausgedehnte Rundgänge auf dem Programm. Man muss sich auch in großen Besucheransammlungen (z. B. in Bahnhöfen, Stadtzentren) orientieren können.
  • Am 7. Tag kann es im Oktober zu Programmänderungen kommen.
  • Leider verfügen Hotels westlichen Standards in Japan nicht über eine ausreichende Anzahl von Nichtraucherzimmern. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir daher Nichtraucherzimmer nicht ausdrücklich bestätigen können.
  • Landeskategorie der Hotels: In Japan gibt es keine einheitliche offizielle Kategorisierung der Hotels
  • Flug-, Hotel- und Programmänderungen vorbehalten

Fakultatives Ausflugspaket mit Tagesausflug Nikko am 2. Tag und Nara am 8. Tag buchbar: Anf TA, Leistung TYO70001 (PX1), nur vor Reisebeginn buchbar. Beschreibung im Reiseverlauf. Preis: EUR 310 pro Person

Bitte wählen Sie einen Termin aus:
Der Veranstalter Meiers Weltreisen erhielt von unseren Kunden folgende Bewertung:
3.99 von 5 auf Grundlage von 197 Bewertungen 197
Andere Reisen im Land Japan
Seite drucken