Hauser exkursionen - Kapverden - Afrikas Inselwelt im Atlantik

  • Wanderreise durch die nördliche Inselgruppe mit São Nicolau, São Vicente und Santo Antão
  • Hauser exkursionen
  • Veranstalter: Hauser exkursionen
  • Angebotsnummer: 261679
  • Reisedauer: 16 Tage
  • Reise Land: Kap Verde
  • Kundenbewertung:
    (4.07 von 5)
  • Termine: 5 Termine im Zeitraum vom
    01.04.2023 - 23.03.2024
  • Teilnehmerzahl: min. 7 max. 14
  • ab € 3.095
  • zur Buchungsanfrage

An Felshängen kunstvoll angelegte, grüne Terrassengärten säumen unseren Weg. Wir wandern durch tropische Haine, vorbei an Bananenstauden, Zuckerrohrfeldern, Papayabäumen und Palmen. Rote Hibiskusblüten leuchten intensiv in der Sonne. Zwischen den niedrigen grauen Steinmauern, die die Felder voneinander abgrenzen, plätschern geschickt errichtete Bewässerungskanäle. Von der beeindruckenden Bergkulisse blicken wir hinunter ins Tal zu den kleinen, steil am Fels errichteten Dörfern. Bunt gestrichen und manchmal strohbedeckt, liegen ihre Häuser im tropischen Grün der Berghänge. Mitreißende, rhythmische Musik begrüßt uns dort, wie von selbst wippen unsere Köpfe im Takt. Mit allen Sinnen spüren wir den kulturellen Einfluss Afrikas, Europas und Südamerikas: Die Kapverden liegen nicht nur geografisch genau dazwischen. Schnell erschließt sich uns die Vielfalt der Inseln: Wir besuchen das historische Santiago mit dem Weltkulturerbe Cidade Velha und entdecken das touristisch fast unberührte São Nicolau mit seinen Brotfruchtbäumen und ausgewaschenen Gesteinsformationen entlang der Küste. Wir tauchen ein in das lebendige São Vicente mit seiner kulturellen Hafenstadt Mindelo und erwandern schließlich das namhafte Santo Antão: Mit seinen faszinierenden Tälern und Steilküsten, das grüne Wanderparadies der Inselgruppe. Trotz der Unterschiede ist allen Inseln auch etwas gemeinsam: Die strahlende Lebensfreude und Freundlichkeit ihrer Bewohner, die uns schnell und nachhaltig beeindruckt. Von dieser Lebensfreude und Gelassenheit nehmen wir ganz bestimmt ein Stück mit nach Hause.





Höhepunkte
  • Wanderungen: 6 x leicht (2 - 3 Std.), 4 x moderat (4 - 5 Std.)
  • Besteigung des Monte Gordo (1.312 m), Gipfeltag ↑↓ 640 m, 4 Std.
  • Spektakuläre Bergwelten, tropisch-grüne Täler und zerklüftete Küsten erwandern
  • Die Kulturhauptstadt Mindelo aus Sicht der Einheimischen kennenlernen
  • Sich an schwarzen Sandstränden sonnen und im erfrischenden Atlantik baden
  • Die Tanzkunst der einheimischen Capoeira-Tänzer bestaunen
  • Bei Einheimischen die authentische, kreolische Küche kennenlernen

Landkarte
Verlauf:

Tag 1 Ankunft auf den Kapverden
Gegen Mittag fliegen wir über Lissabon auf die Kapverden mit Ankunft auf der Insel Santiago gegen Mitternacht. Transfer zu unserer Unterkunft in Praia, die im historischen Zentrum der Hauptstadt liegt.

Tag 2 Santiago - Ribeira Grande und Cidade Velha
Heute unternehmen wir die erste Wanderung unserer Reise: Es geht hinunter in das grüne Tal Ribeira Grande. Am Talgrund wandern wir durch ein trockenes Flussbett, vorbei an Mangobäumen, Baobabs und Zuckerrohr. Später lernen wir Cidade Velha kennen, wo wir auch zu Mittag essen. Cidade Velha war die erste Hauptstadt des Landes und wurde in die UNESCO-Weltkulturerbe-Liste aufgenommen. Nach dem Mittagessen steigen wir noch zum alten Fort auf und genießen den Ausblick auf die Stadt, das Meer und das Ribeira Grande-Tal. Anschließend Rückfahrt nach Praia und Abendessen in einem lokalen Restaurant.

Tag 3 Flug nach São Nicolau und Wanderung Ribeira Brava
Wir werden vormittags zum Flughafen gebracht und fliegen um die Mittagszeit nach São Nicolau. Nach unserer Ankunft fahren wir nach Ribeira Brava. Direkt von unserer Unterkunft aus starten wir zu unserer ersten Wanderung auf der Insel ins Herzen von São Nicolau. Das grüne, landwirtschaftlich genutzte Queimada-Tal ist beeindruckend. Zuckerrohrplantagen kommen ebenso vor, wie Mango und Brotfruchtbäume. Über Serpentinen erreichen wir den Queimadapass und schließlich den Ort Fajã, Ziel unserer Wanderung. Transfer zurück zum Inselhauptort Ribeira Brava.

Tag 4 São Nicolau - Wanderung auf den Monte Gordo
Wir fahren nach Cachaço, dem Ausgangspunkt unserer heutigen Wanderung. Von hier wandern wir auf den Monte Gordo, mit 1.312 m höchster Berg der Insel. Unterwegs machen wir mittags ein Picknick. In dem Naturpark rund um den „Dicken Berg“ geht es vorbei an Drachenbäumen und durch immer dichter werdenden Nebelwald bis auf die Spitze, von dem wir bei guter Sicht einen grandiosen 360° Panoramablick über die Insel, auf den Atlantik und die umliegenden Inseln genießen. Am Nachmittag fahren wir zurück nach Ribeira Brava. Zum Abendessen sind wir bei einer Familie eingeladen.

Tag 5 São Nicolau - Wanderung von Fajã nach Praia Branca und Spaziergang zu den Gesteinsformationen
Wir fahren in ca. 20 Minuten nach Faja, von wo wir in Serpentinen über einen Pass hinunter ins grüne Tal von Fragata wandern, dann geht es wieder bergauf über einen weiteren Pass und anschließend hinab bis Praia Branca, wo das bekannteste Lied von Cesaria Evora entstand: „Sodade“. Anschließend fahren wir nach Tarrafal, wo wir durch den Ort schlendern und ein Bad im Atlantik nehmen können (schwarzer Sandstrand). Auf dem Weg dorthin halten wir und unternehmen einen kleinen Spaziergang (ca. 20 Minuten pro Richtung) zu den bizarr ausgewaschenen Gesteinsformationen von Carberinho, wo die Wellen wild an die Küste branden.

Tag 6 Der Osten von São Nicolau, Flug nach São Vicente und Transfer nach Mindelo
Nach unserem Frühstück unternehmen wir einen Ausflug in den Ostteil der Insel, der landschaftlich ebenfalls sehr attraktiv ist, aber wegen „fehlender Zeit“ nur von sehr wenigen Reisenden aufgesucht wird. In dem kleinen Ort Juncalinho sehen wir uns um und genießen den Blick auf den Atlantik. Am Nachmittag fliegen wir via Sal oder Santiago nach São Vicente. Nach Ankunft am frühen Abend Transfer nach Mindelo, der Kulturhauptstadt des Landes. Übernachtung am Rande des historischen Zentrums.

Tag 7 São Vicente - Kulturhauptstadt Mindelo
Heute entdecken wir die schönsten Ecken des charmanten Hafenstädtchens Mindelo, lernen belebte Plätze und Märkte kennen und besuchen außerdem eine Gitarrenwerkstatt. Der Nachmittag bietet sich für Erholung am beliebten Stadtstrand Laginha an. Der Tag wird abends durch den Besuch einer Capoeira-Schule und beim Abendessen mit typischer kapverdischer Livemusik abgerundet.

Tag 8 São Vicente - Wanderung an der Küste und BBQ in Salamansa
Heute fahren wir an die Ostküste von São Vicente und unternehmen eine leichte Wanderung entlang des "Praia do Norte", der als schönster Strand der Insel gilt. Nahe Baia das Gatas werden wir abgeholt und fahren kurz nach Salamansa, wo ein BBQ mit fangfrischem Fisch in einer urigen Strandbar auf uns wartet. Anschließend fahren wir zurück nach Mindelo.

Tag 9 São Vicente nach Santo Antão - Wanderung im Süden
Am frühen Morgen geht die Fähre nach Santo Antão (ca. 1 Stunde). Am ersten Tag auf dieser Wanderinsel lernen wir den Süden kennen und es wird gleich spektakulär: am Vormittag wandern wir von Chã de Morte zum Bergdorf Alto Mira, wo wir bei einer Familie ein Mittagessen genießen. Danach unternehmen wir eine Panoramafahrt auf der historischen Passstraße gen Norden der Insel. Wir genießen faszinierende Ausblicke und probieren Ziegenkäse, ein typisches Erzeugnis von Santo Antão. Übernachtung in Ponta do Sol, einem sympathischen Fischerort.

Tag 10 Santo Antão - In einem Seitental der Ribeira Grande
Unsere heutige Wanderung führt uns in ein schönes Seitental von Ribeira Grande – durch Zuckerrohrplantagen und kleine Dörfer und an landwirtschaftlich genutzten Terrassen vorbei. Hier ist man ganz nah am kapverdischen Leben und hat zwischendurch immer wieder grandiose Ausblicke in das Tal und auf die umliegenden Berge. Anschließend Rückfahrt nach Ponta do Sol, der Nachmittag steht zur freien Verfügung, zum Erholen, für einen Bummel durch den Ort oder einen Kaffee in einem der Restaurants am Meer. Abends besuchen wir eine Familie und sind dort zum Essen eingeladen.

Tag 11 Santo Antão – Besuch von Ribeira Grande und Spaziergang in der Ribeira da Torre
Heute besichtigen wir zunächst die kleine Inselhauptstadt Ribeira Grande (3.000 Einwohner). Hier begann damals die Besiedlung der Insel Santo Antão. Hier besuchen wir auch einen Kindergarten, unterstützt vom gemeinnützigen Verein Sodade e.V. (Siehe Nachhaltigkeitsinformationen). Anschließend geht es in die Ribeira da Torre, die zu den schönsten Tälern der Kapverden gehört. Den Namen bekam das Tal von einem Berg, der das Tal dominiert und die Form eines Turmes (port. = torre) hat. Wir unternehmen einen kurzen Spaziergang durch die Bananenplantagen und genießen anschließend umgeben von dieser schönen Kulisse ein Mittagessen. Hier gibt es auch einen Swimming Pool, der zum Baden einlädt und gegen eine kleine Gebühr genutzt werden kann (200 ECV, entspricht ca. 1,80 EUR pro Person). Nachmittags fahren wir zurück nach Ponta do Sol, der restliche Tag steht zur freien Verfügung.

Tag 12 Santo Antão – Entlang der Steilküste
Direkt vom Hotel aus brechen wir früh auf zu der eindrucksvollen Küstenwanderung nach Cruzinha auf. Der spektakuläre Weg wurde in die Steilküste gebaut. Noch heute ist er ein wichtiger Verbindungsweg für die Bewohner der abgelegenen Dörfer. Jede Kurve bietet neue Ausblicke auf die zerklüftete Küste und das Meer, mit etwas Glück und je nach Jahreszeit sehen wir vielleicht Meeresschildkröten im Wasser. Auf der Rückfahrt machen wir nachmittags noch eine Kaffeepause in Chã de Igreja und fahren anschließend wieder zurück nach Ponta do Sol.

Wem die heutige Wanderung zu lange ist - mit dem Sammeltaxi kann man die ersten 3 km abkürzen (Gehzeit lediglich 10,9 km / Aufstieg 684 Hm, Abstieg 788 Hm)

Tag 13 Santo Antão – im grünen Paúl-Tal und zurück nach S. Vicente
Transfer zum grünsten Tal der Kapverden, dem Paúl-Tal. Unsere Wanderung führt durch den üppig-grünen Talkessel, der von spitzen Gipfeln umgeben ist und durch tropische Vegetation. Vorbei an Zuckerrohr- und Bananenfeldern entdecken wir Mango- und Papaya-Bäume. Nach dieser schönen Wanderung genießen wir mitten im Tal in einem urigen Restaurant ein typisches Mittagessen. Apropos Zuckerrohr: da darf natürlich der Besuch einer Schnapsbrennerei nicht fehlen. Der sogenannte Grogue ist das Nationalgetränk der Kapverden. Am späten Nachmittag Fährfahrt zurück nach Mindelo.

Tag 14 Flug von São Vicente nach Santiago
Flug nach Santiago, dem Ausgangspunkt unserer Reise und Transfer zu unserem Hotel im Zentrum von Praia. Der restliche Tag steht zur freien Verfügung.

Tag 15 Santiago – Wanderung von Rui Vaz nach São Jorge - Assomada und Abschied von den Kapverden
Den letzten Tag auf den Kapverden genießen wir bei einer Wanderung, die uns von Rui Vaz bergab nach São Jorge führt. Immer wieder haben wir einen schönen Blick auf den Pico da Antónia, höchster Berg der Hauptinsel. Vorbei an Felsformationen und einem von Bohnen- und Maisfeldern sowie Agaven gesäumten Weg erreichen wir schließlich São Jorge. Hier besuchen wir den kleinen Botanischen Garten und machen Picknick. Im Anschluss fahren wir nach Assomada. Die zweitgrößte Stadt Santiagos, im Inselinneren gelegen, ist bekannt für ihr buntes Markttreiben. Anschließend geht es - am Staudamm vorbei - zurück nach Praia, wo unsere Zimmer bis zum Flughafentransfer am späten Abend zur Verfügung stehen. Am Abend treffen wir uns zu unserem gemeinsamen Abschiedsessen.

Tag 16 Ankunft in Deutschland
Flug von Santiago über Lissabon zurück nach Frankfurt. Dort Ankunft gegen Mittag.

Leistungen:
  • Hauser-Reiseleitung ab/bis Deutschland\n
  • Flug mit TAP Portugal ab/bis Frankfurt via Lissabon nach Praia\n
  • Inlandsflug von Santiago nach São Nicolau\n
  • Inlandsflug von São Nicolau nach São Vicente\n
  • Inlandsflug von São Vicente nach Santiago\n
  • CO2-Kompensation des Fluges über atmosfair\n
  • Übernachtung 3 x in Mittelklassehotels, 11 x in Gästehäusern und Tageszimmer am Abflugtag\n
  • Derzeitige Flughafensteuer, Abflugsteuer und Sicherheitsgebühren\n
  • Rail&Fly-Fahrkarte ab/bis deutsche Grenze\n
  • 14 x Frühstück, 11 x Mittagessen, 7 x Abendessen\n
  • Fähre ab/bis Mindelo nach Santo Antão\n
  • Eintrittsgebühren lt. Programm\n
  • Reisekrankenschutz\n


Nicht eingeschlossene Leistungen:
  • TSA Flughafensicherheitssteuer (3.400 ECV / ca. 31,00 EUR, Stand April 2022)
  • Trinkgelder
  • Weitere Mahlzeiten und Getränke (ca. 150,- - 200,- €)
  • Individuelle Ausflüge und Besichtigungen


Wunschleistungen:
  • Andere deutsche Abflughäfen vorbehaltlich Verfügbarkeit: ab 50,00 €; Wien, Zürich: Aufpreis auf Anfrage
  • Flugabzug möglich; Preis auf Anfrage
  • Einzelzimmerzuschlag 240,00 € (04.02.2023, 01.04.2023, 28.10.2023, 23.12.2023)


Schwierigkeitsgrad
2

Wichtige Hinweise
Selbstverständlich ist es das Ziel Ihrer Reiseleitung und unserer Partner, sämtliche Programmpunkte durchzuführen. Sollte es witterungsbedingt, aus organisatorischen oder sonstigen Gründen notwendige Abweichungen von der Ausschreibung geben, bitten wir um Ihr Verständnis.

Einreisebestimmungen
Einreise Cabo Verde

Coronabestimmungen: Aktuell gelten keine Beschränkungen aufgrund der COVID-19-Pandemie. Dies kann sich jedoch jederzeit kurzfristig ändern. Die Einreise ist mit folgenden Reisedokumenten möglich: Reisepass Das Reisedokument muss 6 Monate über die Aufenthaltsdauer hinaus gültig sein. Vorläufiger Reisepass Das Reisedokument muss 6 Monate über die Aufenthaltsdauer hinaus gültig sein. Kinderreisepass Das Reisedokument muss 6 Monate über die Aufenthaltsdauer hinaus gültig sein. Bitte achten Sie darauf, dass Ihre Reisedokumente vollständig sind, sich in gutem Zustand befinden und über ausreichend freie Seiten verfügen. Alle Dokumente müssen im Original vorgelegt werden und dürfen nicht verlängert oder handschriftlich verändert worden sein. Minderjährige: Minderjährige benötigen ein eigenes Ausweisdokument und sollten das Einverständnis des/der Sorgeberechtigten nachweisen können, wenn sie alleine reisen oder nur von einem Elternteil begleitet werden. Dies wird empfohlen, um Probleme bei der Einreise zu vermeiden. Als verloren/gestohlen gemeldete Dokumente: Es wird davon abgeraten mit verlorenen / gestohlen gemeldeten Dokumenten einzureisen. Es kann vorkommen, dass diese im System der Grenzkontrollstellen noch als verloren / gestohlen gemeldet sind und es zur Verweigerung der Einreise kommt. Anforderungen der Fluggesellschaft: Bitte erkundigen Sie sich vor Reiseantritt bei Ihrer Fluggesellschaft bezüglich der mitzuführenden Dokumente. In Einzelfällen weichen die Anforderungen der Fluggesellschaften von den staatlichen Regelungen ab. Visa-Informationen Es wird kein Visum benötigt, solange die Reise nicht über 30 Tage hinausgeht. Ist eine Reisedauer von über 30 Tagen geplant, informieren Sie sich bitte rechtzeitig über die unterschiedlichen Möglichkeiten zur Visabeschaffung. Besonderheit: Reisende müssen sich bis zu fünf Tage vor Reiseantritt bei der nationalen Polizei unter www.ease.gov.cv online registrieren und dort ihre Passdaten, den genauen Reisezeitraum, die Flugnummer und den Ort der Unterkunft angeben. Außerdem muss eine Flughafensicherheitsgebühr im Rahmen der Online-Registrierung beglichen werden. In Ausnahmefällen kann diese auch vor Ort am Flughafen gezahlt werden. Mitzuführende Dokumente: - Ausreichend gültiges Reisedokument - Weiter- oder Rückflugticket - Nachweis einer Unterkunft Einreise auf dem Seeweg: Es ist zu beachten, dass die Anreise mit Privatschiffen nur über die Häfen von Sal, Praia und Mindelo möglich ist. Verstöße werden mit Geldstrafen geahndet. Transitvisa-Informationen Es wird kein Transitvisum benötigt. Impfungen und Gesundheitsvorsorge Folgende Impfungen sind bei der Einreise vorgeschrieben: - Gelbfieber (Voraussetzungen siehe unten) Gelbfieber: Bei der Einreise aus Gelbfieber-Infektionsgebieten ist eine Gelbfieber-Impfung notwendig. Ein entsprechender Nachweis ist mitzuführen. Die Impfung wird von allen Reisenden gefordert, die älter sind als 12 Monate. Aktuelle Länder mit Gelbfieber-Infektionsgefahr gemäß WHO: Afrika:  Äquatorialguinea, Äthiopien, Angola, Benin, Burkina Faso, Burundi, Demokratische Republik Kongo, Elfenbeinküste, Gabun, Gambia, Ghana, Guinea, Guinea-Bissau, Kamerun, Kenia, Kongo, Liberia, Mali, Mauretanien, Niger, Nigeria, Senegal, Sierra Leone, Sudan, Südsudan, Togo, Tschad, Uganda, Zentralafrikanische Republik   Zentral- und Südamerika:  Argentinien, Bolivien, Brasilien, Ecuador, Französisch-Guayana, Guyana, Kolumbien, Panama, Paraguay, Peru, Suriname, Trinidad und Tobago, Venezuela Folgende Impfungen sind bei der Einreise empfohlen: - Impfungen gemäß der WHO-Empfehlungen für die routinemäßige Immunisierung - Hepatitis A - Hepatitis B, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition - Typhus, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition - Cholera, bei besonderer Exposition - Meningokokken-Krankheit (ACWY), bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition - Tollwut, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition Masern: Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat einen fehlenden Impfschutz gegen Masern zur Bedrohung der globalen Gesundheit erklärt. Sowohl Kinder als auch Erwachsene sollten daher ihren Impfschutz überprüfen und gegebenenfalls vervollständigen. Malaria: Bitte beachten Sie, dass in einigen Gebieten Malaria vorherrscht. Eine prophylaktische Behandlung mit Malariamedikamenten wird empfohlen. Schwangere: Bitte beachten Sie, dass für Schwangere folgende gesundheitliche Gefahren bestehen: - Zika-Virus Schlussbestimmungen Bitte beachten Sie, dass die gesundheitlichen Hinweise stets abhängig vom individuellen Gesundheitszustand des Reisenden sind und nicht die Konsultation eines Arztes bzw. Tropenmediziners ersetzen. Im Allgemeinen orientieren sich die gesundheitlichen Hinweise an den offiziellen Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO). Bei der Einreise kann es zu Gesundheitskontrollen und COVID-19-Tests kommen. Sollten Reisende positiv getestet werden, kann es zu weiteren Maßnahmen kommen. Die Einreise-, Visa- und Impfbestimmungen können sich jederzeit kurzfristig ändern oder es können individuelle Ausnahmefälle auftreten. Nur die zuständige Auslandsvertretung kann rechtsverbindliche Aussagen treffen oder über die hier aufgeführten Informationen hinausgehende Hinweise liefern. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig. Datenstand vom: 06.02.2023 01:13 für Kunden von: Hauser Exkursionen international GmbH, Spiegelstr. 9, 81241 München

Tipp: Kopieren Sie vor Abreise Ihren Reisepass / Personalausweis und Ihr Flugticket. Im Verlustfall erleichtert dies die Neubeschaffung. Bewahren Sie die Kopien getrennt von den Originaldokumenten und Ihren Wertgegenständen auf.

Oder: Schicken Sie sich Kopien Ihrer wichtigsten Dokumente als pdf-Datei an die eigene Mailadresse.

Impfungen & Gesundheitsvorsorge
Einreise Cabo Verde

Folgende Impfungen sind bei der Einreise vorgeschrieben: - Gelbfieber (Voraussetzungen siehe unten) Gelbfieber: Bei der Einreise aus Gelbfieber-Infektionsgebieten ist eine Gelbfieber-Impfung notwendig. Ein entsprechender Nachweis ist mitzuführen. Die Impfung wird von allen Reisenden gefordert, die älter sind als 12 Monate. Aktuelle Länder mit Gelbfieber-Infektionsgefahr gemäß WHO: Afrika:  Äquatorialguinea, Äthiopien, Angola, Benin, Burkina Faso, Burundi, Demokratische Republik Kongo, Elfenbeinküste, Gabun, Gambia, Ghana, Guinea, Guinea-Bissau, Kamerun, Kenia, Kongo, Liberia, Mali, Mauretanien, Niger, Nigeria, Senegal, Sierra Leone, Sudan, Südsudan, Togo, Tschad, Uganda, Zentralafrikanische Republik   Zentral- und Südamerika:  Argentinien, Bolivien, Brasilien, Ecuador, Französisch-Guayana, Guyana, Kolumbien, Panama, Paraguay, Peru, Suriname, Trinidad und Tobago, Venezuela Folgende Impfungen sind bei der Einreise empfohlen: - Impfungen gemäß der WHO-Empfehlungen für die routinemäßige Immunisierung - Hepatitis A - Hepatitis B, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition - Typhus, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition - Cholera, bei besonderer Exposition - Meningokokken-Krankheit (ACWY), bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition - Tollwut, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition Masern: Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat einen fehlenden Impfschutz gegen Masern zur Bedrohung der globalen Gesundheit erklärt. Sowohl Kinder als auch Erwachsene sollten daher ihren Impfschutz überprüfen und gegebenenfalls vervollständigen. Malaria: Bitte beachten Sie, dass in einigen Gebieten Malaria vorherrscht. Eine prophylaktische Behandlung mit Malariamedikamenten wird empfohlen. Schwangere: Bitte beachten Sie, dass für Schwangere folgende gesundheitliche Gefahren bestehen: - Zika-Virus Schlussbestimmungen Bitte beachten Sie, dass die gesundheitlichen Hinweise stets abhängig vom individuellen Gesundheitszustand des Reisenden sind und nicht die Konsultation eines Arztes bzw. Tropenmediziners ersetzen. Im Allgemeinen orientieren sich die gesundheitlichen Hinweise an den offiziellen Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO). Bei der Einreise kann es zu Gesundheitskontrollen und COVID-19-Tests kommen. Sollten Reisende positiv getestet werden, kann es zu weiteren Maßnahmen kommen. Die Einreise-, Visa- und Impfbestimmungen können sich jederzeit kurzfristig ändern oder es können individuelle Ausnahmefälle auftreten. Nur die zuständige Auslandsvertretung kann rechtsverbindliche Aussagen treffen oder über die hier aufgeführten Informationen hinausgehende Hinweise liefern. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig. Datenstand vom: 06.02.2023 01:13 für Kunden von: Hauser Exkursionen international GmbH, Spiegelstr. 9, 81241 München

Informationen zum Thema Gesundheit auf Reisen finden Sie auch unter hauser-exkursionen.de/reiseinfos/gesundheit

Eine Bitte: Stellen Sie sich eine Reiseapotheke zusammen, die Ihren individuellen Bedürfnissen angepasst ist. Denken Sie an Arzneimittel gegen Durchfallerkrankungen, Schmerzen und Erkältungskrankheiten sowie Verbandsmaterial und Pflaster. Ihre Reiseleiterin oder Ihr Reiseleiter führt eine Reiseapotheke mit, der Inhalt ist jedoch nur für Notfälle gedacht.

Bitte wählen Sie einen Termin aus:
Der Veranstalter Hauser exkursionen erhielt von unseren Kunden folgende Bewertung:
4.07 von 5 auf Grundlage von 15 Bewertungen 15
Andere Reisen im Land Kap Verde
Seite drucken