Hauser exkursionen - Kolumbien - Durch die Anden zur verlorenen Stadt

  • Trekkingreise vom Los Nevados-Nationalpark zur Ciudad Perdida in der Sierra Nevada de Santa Marta
  • Hauser exkursionen
  • Veranstalter: Hauser exkursionen
  • Angebotsnummer: 270363
  • Reisedauer: 21 Tage
  • Reise Land: Kolumbien
  • Kundenbewertung:
    (4.07 von 5)
  • Termine: 4 Termine im Zeitraum vom
    11.08.2024 - 23.02.2025
  • Teilnehmerzahl: min. 6 max. 12
  • ab € 5.275
  • zur Buchungsanfrage

Verschlafen öffnen wir unser Zelt. Noch ist es kalt, die Sonne ist gerade aufgegangen und in der glasklaren Lagune spiegeln sich die bizarren, teils schneebedeckten Gipfel des Los Nevados-Nationalparks. Die Landschaft wechselt auf unserem Trekking von wüstenartigen Hochtälern mit andinem Nebelwald zu typischer Páramo-Vegetation mit ihren mannshohen Frailejones und Bromelien. Fünf teils vergletscherte Vulkane umrahmen den Nationalpark im Herzen der Zentralkordillere. Auf die Gipfelstürmer unter uns wartet der Vulkan Nevado de Tolima (5.215 m). Szenenwechsel: Geweckt von zirpenden Grillen und dem köstlichen Duft frisch gebackener Maispfannkuchen springen wir aus unserer Hängematte. Wir befinden uns im immergrünen Urwald der Sierra Nevada de Santa Marta, dem höchsten Küstengebirge der Erde. Auf geschwungenen Pfaden erreichen wir die „verlorene Stadt“ Ciudad Perdida, Kultstätte der Tayrona-Indianer. Immer wieder begegnen uns indigene Familien des Stammes der Kogi, die in den umiegenden Bergen leben. Nach den Trekkings genießen wir an der Karibikküste die frische Meeresbrise, lauschen dem Rauschen des Ozeans und lassen die Eindrücke der letzten Tage Revue passieren. Zum Ende der Reise besuchen wir die UNESCO-Weltkulturerbe-Stadt Cartagena, mit schönen Bauten aus der Kolonialzeit, romantischen Gässchen und lebensfrohen Kolumbianern. Auf dieser Reise erleben wir alle Facetten Kolumbiens aktiv: einsame Bergwelten, artenreiche Urwälder, quirlige Kolonialstädte und die Gelassenheit der Karibikküste.





Höhepunkte

  • 7-tägiges Trekking im Los Nevados-Nationalpark (3 - 8 Std. täglich)
  • 4-tägiges Trekking zur Ciudad Perdida (3 - 7 Std. täglich)
  • Besteigung des Nevado de Tolima (5.215m) Gipfeltag ↑1.000 Hm ↓1.500 Hm, 11-12 Std.
  • Das malerische Kolonialdorf Salento in der Kaffeeregion erkunden
  • Zwischen mannshohen Frailejones durch den Los Nevados-Nationalpark wandern
  • Zu Fuß die „verlorene Stadt“ in der Sierra Nevada de Santa Marta entdecken
  • Am Karibikstrand im Tayrona-Nationalpark die Seele baumeln lassen
  • Im Los Nevados-Park in Fincas übernachten und die lokale Bevölkerung unterstützen


Landkarte
Verlauf:

Tag 1 Anreise

Flug nach Bogotá - Bienvenidos a Colombia – Herzlich Willkommen in Kolumbien! Am Flughafen der Millionenmetropole Bogotá werden wir von unserer deutschsprachigen Reiseleitung empfangen und zu unserem charmanten Hotel in der Altstadt La Candelaria gebracht. Kolumbiens Hauptstadt liegt auf 2.600 m Höhe und erstreckt sich von Nord nach Süd entlang der Andenkette. Die von Studenten geprägte Altstadt mit ihren steilen Gassen und vielen kleinen Lokalen lädt abends zu einem kleinen Spaziergang ein.

  • Fahrzeit: ca. 0.5 Std
  • Fahrstrecke: ca. 15 km
  • Hotel Casa Deco


Tag 2 Bogotá

Nach dem Frühstück beginnen wir den Tag gemütlich, um uns problemlos an die dünnere Luft in dieser Höhe zu gewöhnen. Während eines Stadtrundgangs lernen wir die wichtigsten Sehenswürdigkeiten Bogotás kennen: den Hauptplatz Bolívar mit den umliegenden Regierungspalästen, die Iglesia de San Francisco und das berühmte Goldmuseum. Schon beim Eintreten in das Museum spürt man den Zauber des Ortes. Am späten Nachmittag fahren wir mit der Seilbahn auf den Hausberg Bogotás, den Monserrate (3.150 m) und genießen den spektakulären Ausblick über die Stadt.



Hinweis: An manchen Sonntagen gibt es sehr viele Besucher und somit lange Warteschlangen an der Seilbahnstation, sollte dies der Fall sein, wird alternativ der Hausberg Guadalupe (3.300 m) per Fahrzeug besucht, da dort keine Seilbahn hochführt.

  • Gehzeit: ca. 5 Std
  • Hotel Casa Deco


Tag 3 Bogotá – Pereira – Cedral – Trekking Tag 1: Cedral – La Pastora

Heute verlassen wir Bogotá und fliegen (ca. 1 Std.) nach Pereira in die Kaffeeregion, welche eine der schönsten Regionen Kolumbiens ist. Vom Flughafen geht es in die Umgebung von Pereira zu einem Restaurant, wo wir ein Briefing zum Trekking erhalten. Uns bleibt ausreichend Zeit, um unser Tekkinggepäck vom Hauptgepäck zu trennen und umzupacken. Im Anschluss essen wir zusammen zu Mittag. Vom Restaurant wird unser Hauptgepäck abgeholt und bereits ins Hotel nach Salento gebracht, wo wir nach dem Trekking übernachten werden. Für uns geht es weiter auf Landstrassen und Feldwegen Richtung Zentralkordilliere bis wir in Cedral ankommen. Dort beginnen wir unsere Trekkingtour (2.100 m) und wandern zu unserer ersten Unterkunft La Pastora (ca. 2.500 m), wo wir am späten Nachmittag ankommen. Wer Lust hat, kann die herrliche Natur in der Umgebung unserer Unterkunft erkunden.

  • Fahrzeit: ca. 2 Std
  • Fahrstrecke: ca. 45 km
  • Gehzeit: ca. 3 Std
  • Aufstieg: 450 Hm
  • Abstieg: 100 Hm
  • Herberge La Pastora


Tag 4 Trekking Tag 2: La Pastora – El Jordan

Nach dem Frühstück beginnen wir unsere Wanderung auf ca 2.500 m durch den tropischen Nebelwald. Nebelwälder wachsen in Höhen von 1.000 m bis 3.100 m. Besonders die Fülle an Tier- und Pflanzenarten, die in den Baumkronen leben, macht diese Wälder zum artenreichsten terrestrischen Ökosystem weltweit. Unser Weg führt stetig bergauf, bis wir am Nachmittag in unserer typischen, einfachen Unterkunft auf ca. 3.180 m ankommen.

  • Gehzeit: ca. 5 Std
  • Aufstieg: 750 Hm
  • Abstieg: 50 Hm
  • Finca El Jorda


Tag 5 Trekking Tag 3: El Jordan – Finca Berlin

Heute wandern wir auf mehr oder weniger gut markierten Wegen von ca. 3.200 m langsam hinauf auf etwas mehr als 4.100 m, dem höchsten Punkt des heutigen Tages. Bei gutem Wetter haben wir immer wieder tolle Ausblicke auf die schneebedeckten Gipfel der Vulkane des Los Nevados-Nationalparks. Danach steigen wir ab zur Finca Berlin, wo wir auf ca. 3.800 m übernachten.

  • Gehzeit: ca. 6 Std
  • Aufstieg: 750 Hm
  • Abstieg: 100 Hm


Tag 6 Trekking Tag 4: Finca Berlin – La Playa

Nach einem reichhaltigen und stärkenden Frühstück steht uns ein weiterer spektakulärer Tag bevor. Direkt hinter der Finca (3.800 m) gehen wir stetig bis auf gut 4.150 m Höhe bergauf, teilweise über Blockgelände. Im Anschluss geht es gut 5 km stetig bergab, vorbei an meterhohen Frailejones, bis wir nach einem letzten kleineren Aufstieg unsere einfache Bauernunterkunft auf 3.750 m erreichen.

  • Gehzeit: ca. 7 Std
  • Aufstieg: 500 Hm
  • Abstieg: 650 Hm


Tag 7 Trekking Tag 5: La Playa – Campo Alto/Basislager

Ausgeruht starten wir auf 3.750 m in Richtung Nevado del Tolima, der mit 5.215 m zu den höchsten Bergen des Los Nevados Nationalparks gehört. Nach unserem Fußmarsch erreichen wir unser Basislager (ca 4.300 m). Von hier aus starten die Bergsteiger am nächsten Morgen zum Gipfel des Nevado del Tolima. Der grandiose Blick auf den schneebedeckten Gipfel lässt unsere Bergsteigerherzen höher schlagen.



Hinweis: Diejenigen, die den Nevado de Tolima nicht besteigen möchten, können je nach klimatischen und logistischen Gegebenheiten vor Ort und nach Rücksprache mit dem Reiseleiter und den lokalen Guides mit der Gruppe bis zum Basiscamp wandern und wieder zurück zur Finca La Playa, oder die 2 Tage in der Finca La Playa bleiben.

  • Gehzeit: ca. 4 Std
  • Aufstieg: 600 Hm
  • Abstieg: 100 Hm
  • Zelt


Tag 8 Trekking Tag 6: Campo Alto – Nevado del Tolima Cumbre – La Playa

Kurz nach Mitternacht starten wir von ca 4.300 m unseren Aufstieg zum Nevado del Tolima (5.215 m). Er gehört zu den am einfachsten zu besteigenden Gipfeln des Parks und hat eine durchschnittliche Steigung von ca. 40 Grad. Nur an einer kurzen Stelle beträgt die Steigung ca. 80 Grad, wo wir unsere Hände einsetzen und die Stelle mit Vorsicht passieren müssen. Nach ca. 5 - 6 Stunden stehen wir glücklich oben und genießen die großartige Aussicht in alle Richtungen. Bei gutem Wetter erblicken wir die schneebedeckten Gipfel des Nevado del Ruiz und des Nevado de Santa Isabel und können eventuell sogar bis Bogotá schauen. Wir steigen wir zum Base Camp ab, wo wir uns erstmal bei einer kurzen Pause ausruhen können. Anschließend geht es zurück zur Finca La Playa (3.750 m).

  • Gehzeit: ca. 12 Std
  • Aufstieg: 1000 Hm
  • Abstieg: 1500 Hm
  • Finca la Playa


Tag 9 Trekking Tag 7: La Playa – La Argentina – Cocora Tal – Salento

Nach einem kurzen Aufstieg geht es heute bergab über die Finca La Argentina und hinein in die tropischen Nebelwälder des Cocora Tals bis auf 2.450 m, wo unsere Trekkingtour endet. Hier erwarten uns bereits die für die Region so typischen Willy-Jeeps, die uns nach Salento bringen. Nach einer warmen Dusche in unserem Hotel gehen wir gemeinsam Abendessen und lassen unsere erste Trekkingtour bei gutem Essen Revue passieren!

  • Fahrzeit: ca. 0.5 Std
  • Fahrstrecke: ca. 11 km
  • Gehzeit: ca. 8 Std
  • Aufstieg: 300 Hm
  • Abstieg: 1350 Hm
  • Hotel Salento Real


Tag 10 Salento – Filandia – Salento

Nach einem gemütlichen Frühstück fahren wir in das Dorf Filandia und besuchen eine Familie, die sich der Korbflechterei widmet. Nach einer kurzen Einführung in das Kunsthandwerk können wir unseren eigenen Korb herstellen. Danach machen wir einen kleinen Rundgang durch das charmante, traditionelle Dorf. Am Nachmittag sind wir wieder zurück in Salento und haben die Gelegenheit Kolumbiens traditionelles Trinkspiel "Tejo" kennenzulernen.

  • Fahrzeit: ca. 1 Std
  • Fahrstrecke: ca. 40 km
  • Hotel Salento Real


Tag 11 Salento – Bogotá – Santa Marta

Nach dem Frühstück besuchen wir eine Kaffee-Finca, um den ganzen Kaffeeanbauprozess und die Verarbeitung kennenzulernen. Danach fahren wir zum Flughafen und fliegen über Bogotá an die Karibikküste nach Santa Marta, wo bereits das nächste Trekking auf uns wartet. Den Rest des Tages haben wir zur freien Verfügung und können auf eigene Faust die Altstadt der ältesten Stadt Kolumbiens erkunden.

  • Fahrzeit: ca. 1.5 Std
  • Fahrstrecke: ca. 60 km


Tag 12 Santa Marta – Tayrona-Nationalpark – Santa Marta

Vormittags fahren wir von Santa Marta Richtung Nordosten in den Nationalpark Tayrona. Es geht über geteerte Straßen und unbefestigte Pisten während wir beobachten können wie sich die Vegetation von Trockenwald in tropischen Feuchtwald verwandelt. Wir erreichen eine sehr schöne Bucht des Tayrona-Nationalparks und haben Zeit zum Baden. Es gibt wenig Schatten also besser die Sonnencreme einpacken! Gegen Mittag kommen wir zurück nach Santa Marta und besuchen die Hacienda La Quinta de San Pedro. Hier hat Simón Bolívar seine letzten Tage verbracht, bevor er im Dezember 1830 verstarb. Neben den ehemaligen Räumlichkeiten des großen "Libertador", ist die Anlage auch Museum für zeitgenössische Kunst, hat eine Bibliothek und beeindruckende Parkanlagen. Anschließend haben wir Zeit uns auf das nächste Trekking vorzubereiten. Hierfür trennen wir unser Trekkinggepäck von unserem Hauptgepäck, welches während dem Trekking sicher verwahrt wird.

  • Fahrzeit: ca. 2 Std
  • Fahrstrecke: ca. 30 km


Tag 13 Santa Marta – Mamey – Trekking Tag 1: Mamey – Camp 1

Wir starten zum zweiten Trekkingteil unserer Reise und fahren in die Sierra Nevada de Santa Marta, dem höchsten Küstengebirge der Welt. Viele Tier- und Pflanzenarten gibt es nur hier. Im kleinen Dorf Mamey (ca. 200 m) essen wir zu Mittag und brechen danach zu unserer Wanderung auf. Der Weg verläuft in angenehmem Zickzack bergauf und später bergab. Der Wald ist noch licht. Immer wieder genießen wir den Rundblick über den Regenwald und können erahnen, wo wir in den nächsten Tagen unter Baumfarnen, Bananenstauden und Baumriesen laufen werden. Am Nachmittag erreichen wir unser erstes Camp auf ca. 450 m.



Hinweis: Es gibt verschiedene Camps auf dem Wanderweg bis zur Verloren Stadt und zurück. Deshalb sind alle Höhenmeterangaben und Gehzeiten abhängig vom Wetter und der Dynamik und physischen Fitness der jeweiligen Gruppe und können variieren, je nachdem in welchem Camp die Gruppe die Nacht verbringt.

  • Fahrzeit: ca. 2.5 Std
  • Fahrstrecke: ca. 60 km
  • Gehzeit: ca. 4 Std
  • Aufstieg: 600 Hm
  • Abstieg: 300 Hm


Tag 14 Trekking Tag 2: Camp 1 – Camp 3

Nach dem Frühstück starten wir zu unserer nächsten Etappe durch den dichten Dschungel mit seiner interessanten Flora und Fauna. Unterwegs passieren wir das Dörfchen Mutanzi (450 m) und genießen ein erfrischendes Bad im Fluss. Anschließend geht es weiter zu unserem heutigen Ziel auf ca. 900 m.

  • Gehzeit: ca. 7 Std
  • Aufstieg: 1050 Hm
  • Abstieg: 650 Hm


Tag 15 Trekking Tag 3: Camp 3 – Ciudad Perdida – Camp 2

Bei einem zeitigen Frühstück können wir winzige, leuchtend gelbe, rote, blaue und grüne Kolibris und vielleicht sogar Tukane beobachten. Die heutige Etappe wird spannend. Neben einigen Flussdurchquerungen meistern wir steilere Passagen, bevor wir über unzählige bemooste Steinstufen, die Verlorene Stadt (Ciudad Perdida), auf ca. 1.200 m erreichen. Die Ciudad Perdida liegt so versteckt im Regenwald, dass sie erst im Jahr 1975 von Grabräubern entdeckt wurde. Vieles ist auch heute noch vom Urwald überwuchert. Wir können die von der Vegetation befreiten Steinplattformen, die präzise gebauten Treppen und Verbindungswege bewundern. Einige riesige Palmen scheinen den Hauptplatz, auf dem einst die beiden Tempel standen, zu bewachen. Auf unserem Rückweg legen wir in bekannten Camp 3 eine Pause ein, hier haben wir am Vortag übernachtet. Gestärkt starten wir den Rückweg bis zu Camp 2, wo wir heute übernachten werden.

  • Gehzeit: ca. 6 Std
  • Aufstieg: 600 Hm
  • Abstieg: 1050 Hm


Tag 16 Trekking Tag 4: Camp 2 – Mamey, Fahrt an die Karibikküste (Buritaca)

Heute ist unser letzter Tag im Urwald. Vögel zwitschern, Grillen zirpen und fleißige Blattschneiderameisen lassen sich von uns nicht stören. Auf schmalen, oft steilen Wegen, teilweise nur ein Tunnel durchs Grün, erreichen wir wieder das Dorf Mamey, wo wir Mittagessen und unser Jeep bereits auf uns wartet. Auf einer holprigen Piste geht es zurück zur Hauptstraße und wir fahren wieder an die Küste, an den östlichen Rand des Tayrona Nationalparks.

  • Fahrzeit: ca. 2 Std
  • Fahrstrecke: ca. 25 km
  • Gehzeit: ca. 7 Std
  • Aufstieg: 800 Hm
  • Abstieg: 1100 Hm


Tag 17 Freizeit am Strand

Faulenzen ist angesagt. Wer möchte, kann einen Tagesausflug in den Tayrona-Nationalpark machen und dort baden gehen (fakultativ) oder einfach nur am Strand entlanglaufen, die Fischer beobachten und der Brandung zusehen. Eine herrliche Gegend um zu entspannen und die vielfältigen Eindrücke der letzten Tage Revue passieren zu lassen. Der Duft von frisch gebratenem Fisch steigt uns in die Nase, Meeresrauschen wiegt uns in den Schlaf. So schön kann die Karibik sein!



Hinweis: Da die Brandung beim Hotel recht stark ist, wird vom Schwimmen im Meer abgeraten.



Tag 18 Buritaca - Cartagena

Nachdem wir uns am Vormittag von der karibischen Küste verabschieden, fahren wir über Santa Marta und Barranquilla nach Cartagena. Am frühen Abend, wenn eine Brise vom Meer weht, der Verkehr abnimmt und das Klappern der Pferdehufe durch die Gassen hallt – können wir die unglaubliche Stimmung dieser alten Stadt erleben!

  • Fahrzeit: ca. 5 Std
  • Fahrstrecke: ca. 260 km


Tag 19 Cartagena

An unserem letzten Tag in Kolumbien haben wir Zeit, bei einer halbtägigen Stadtrundfahrt die koloniale Altstadt Cartagenas (UNESCO-Kulturwelterbe) mit ihren unzähligen historischen Bauten, gemütlichen Plätzen und vielen kleinen Geschäften, die zum Einkaufen einladen, kennenzulernen. Den Nachmittag können wir uns selbst gestalten und die Eindrücke der Reise nochmal Revue passieren lassen. Wir genießen ein schmackhaftes Abschieds-Abendessen in einem gemütlichen Restaurant und lassen unsere Kolumbienreise ausklingen.



Tag 20 Cartagena – Bogotá – Rückflug

Je nach Abflugzeit werden wir zum Flughafen von Cartagena gebracht und fliegen über Bogotá zurück nach Deutschland.

  • Fahrzeit: ca. 0.2 Std
  • Fahrstrecke: ca. 5 km


Tag 21 Ankunft

Ankunft in Deutschland.



Leistungen

  • Lokale Hauser-Reiseleitung ab/bis Bogotá\n
  • Flug mit Iberia ab/bis Frankfurt nach Bogota (nach Verfügbarkeit; Aufpreis ist möglich)\n
  • Inlandsflug ab Bogotá nach Pereira\n
  • CO2-Kompensation des Fluges über atmosfair\n
  • Inlandsflug ab Pereira via Bogotá nach Santa Marta (nach Verfügbarkeit; Aufpreis ist möglich)\n
  • Inlandsflug ab Cartagena nach Bogota (nach Verfügbarkeit; Aufpreis ist möglich)\n
  • Derzeitige Flughafensteuer, Abflugsteuer und Sicherheitsgebühren\n
  • Rail&Fly-Fahrkarte ab/bis deutsche Grenze\n
  • Begleitmannschaft während der Trekkings\n
  • Eintrittsgebühren lt. Programm\n
  • Satellitentelefon\n
  • 19 x Frühstück, 11 x Mittagessen, 14 x Abendessen\n
  • Übernachtung 10 x in Mittelklassehotels, 5 x in Berghütten (Mehrbettzimmer), 3 x in Hängematten (Mehrbettzimmer) und 1 x im Zelt\n
  • Reisekrankenschutz\n


Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • Weitere Mahlzeiten und Getränke (ca. 300,00 €)
  • Trinkgelder
  • Individuelle Ausflüge und Besichtigungen
  • Ausflug in den Tayrona-Nationalpark, 70,00 USD vor Ort buchbar


Wunschleistungen

  • Andere deutsche Abflughäfen vorbehaltlich Verfügbarkeit: 50,00 €; Wien, Zürich: Aufpreis auf Anfrage (nach Verfügbarkeit; Aufpreis ist möglich)
  • Flugabzug möglich; Preis auf Anfrage (nach Verfügbarkeit; Aufpreis ist möglich)
  • Einzelzimmerzuschlag 400,00 € (11.08.2024, 27.10.2024, 01.12.2024)


Schwierigkeitsgrad
3

Wichtige Hinweise
Selbstverständlich ist es das Ziel Ihrer Reiseleitung und unserer Partner, sämtliche Programmpunkte durchzuführen. Sollte es witterungsbedingt, aus organisatorischen oder sonstigen Gründen notwendige Abweichungen von der Ausschreibung geben, bitten wir um Ihr Verständnis.

Einreisebestimmungen
Einreise Kolumbien

Die Einreise ist mit folgenden Reisedokumenten möglich:
Reisepass

Das Reisedokument muss 6 Monate über die Aufenthaltsdauer hinaus gültig sein.

Vorläufiger Reisepass

Das Reisedokument muss 6 Monate über die Aufenthaltsdauer hinaus gültig sein.

Kinderreisepass

Das Reisedokument muss 6 Monate über die Aufenthaltsdauer hinaus gültig sein.

Bitte achten Sie darauf, dass Ihre Reisedokumente vollständig sind, sich in gutem Zustand befinden und über ausreichend freie Seiten verfügen. Alle Dokumente müssen im Original vorgelegt werden und dürfen nicht verlängert, aktualisiert oder handschriftlich verändert worden sein.


Doppelstaatsbürger:

Personen, die auch die Staatsbürgerschaft des Ziellands haben, benötigten zur Ein- und Ausreise auch den entsprechenden Pass. Bitte beachten Sie, dass Doppelstaatsbürger von den Behörden wie Einheimische behandelt werden können.


Einreiseformular:

Das folgende Formular muss ausgefüllt werden: ... (Hyperlink entfernt). Es muss ein Registrierungscode vorgelegt werden. Das Formular wird auch zur Ausreise benötigt.


Minderjährige:
Die folgenden Dokumente sind erforderlich oder empfohlen:Folgende Dokumente sind erforderlich:
  • Ausweisdokument
Folgende Dokumente sind empfohlen:
  • Unterschriebene Einverständniserklärung des/der Sorgeberechtigten (in englisch), bei allein reisenden Minderjährigen oder nur von einem Elternteil begleiteten Minderjährigen

Für Minderjährige kolumbianische Staatsangehörige (auch bei Doppelstaatsbürgerschaft), die nicht mit beiden Elternteilen ausreisen, ist die Ausreise nur mit schriftlicher, notarieller Einverständniserklärung der nicht mitreisenden Eltern bzw. des nicht mitreisenden Elternteils möglich. Darüber hinaus kann die Vorlage der Geburtsurkunde mit spanischer Übersetzung und Apostille verlangt werden. Dies gilt auch für Inlandsreisen.

Bis voraussichtlich Ende Juli 2024 gelten Bewegungseinschränkungen für Minderjährige in bestimmten Gebieten von Medellín. Dort dürfen sich Reisende unter 18 Jahren zwischen 19 Uhr abends und 5 Uhr morgens nur in Begleitung ihrer Eltern oder Erziehungsberechtigten und mit einem ordnungsgemäßen Ausweis aufhalten.


Anden-Migrationskarte:

Die Anden-Migrationskarte (TAM) ist ein Dokument der Migrations- und Statistikkontrolle, das für die Ein- und Ausreise in Länder Anden-Gemeinschaft (Peru, Bolivien, Kolumbien und Ecuador) obligatorisch ist. Reisende erhalten die TAM bei der Einreise entweder elektronisch oder in Papierform. Sie müssen sie während der Reise mit sich führen und bei Ausreise bei den Einwanderungsbehörden abgeben. Ohne diese Karte kann es insbesondere bei der Ausreise zu Problemen kommen.



Visa-Informationen

Es wird kein Visum benötigt, solange die Reise nicht über 90 Tage hinausgeht. Ist eine Reisedauer von über 90 Tagen geplant, informieren Sie sich bitte rechtzeitig über die unterschiedlichen Möglichkeiten zur Visabeschaffung.



Transitvisa-Informationen
Es wird kein Transitvisum benötigt.


Impfungen und Gesundheitsvorsorge
Folgende Impfungen sind bei der Einreise vorgeschrieben:
  • Gelbfieber, Bitte beachten Sie, dass in einigen Landesteilen Gelbfieber vorherrscht. Nur bei der Einreise aus Gelbfieber-Infektionsgebieten ist eine Gelbfieber-Impfung notwendig. Ein entsprechender Nachweis ist mitzuführen. Aktuelle Länder mit Gelbfieber-Infektionsgefahr gemäß WHO: ... (Hyperlink entfernt). Bei dieser Destination gilt eine abweichende Länderliste. Bitte informieren Sie sich dahingehend bei der zuständigen Auslandsvertretung Ihres Zielgebiets. Die Impfung wird von allen Reisenden gefordert, die älter sind als 12 Monate. Dies gilt auch bei Transitaufenthalten von über 12 Stunden am Flughafen eines Landes, das Gelbfieber-Infektionsgebiet ist. Es kann jedoch auch nach kürzeren Transitaufenthalten zu Kontrollen kommen.

Folgende Impfungen sind bei der Einreise empfohlen:
  • Impfungen gemäß der WHO-Empfehlungen für die routinemäßige Immunisierung
  • Hepatitis A
  • Hepatitis B, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition
  • Typhus, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition
  • Tollwut, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition
  • Gelbfieber, Bitte beachten Sie, dass in einigen Landesteilen Gelbfieber vorherrscht. Bei Reisen in die Gelbfieberinfektionsgebiete des Landes wird eine Impfung gegen Gelbfieber gemäß WHO empfohlen.
  • Dengue-Fieber, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition

Masern:
Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat einen fehlenden Impfschutz gegen Masern zur Bedrohung der globalen Gesundheit erklärt. Sowohl Kinder als auch Erwachsene sollten daher ihren Impfschutz überprüfen und gegebenenfalls vervollständigen.

Malaria:
Bitte beachten Sie, dass in einigen Gebieten Malaria vorherrscht. Eine prophylaktische Behandlung mit Malariamedikamenten wird empfohlen.

Schwangere:
Bitte beachten Sie, dass für Schwangere folgende gesundheitliche Gefahren bestehen:
  • Zika-Virus
  • Chikungunya-Fieber

Kinder:
Bitte beachten Sie, dass für Kinder folgende gesundheitliche Gefahren bestehen:
  • Dengue-Fieber


Corona Information Aktuell gelten keine Beschränkungen aufgrund der COVID-19-Pandemie. Dies kann sich jedoch jederzeit kurzfristig ändern.

Final Provisions Information Anforderungen der Fluggesellschaft:

Bitte erkundigen Sie sich vor Reiseantritt bei Ihrer Fluggesellschaft bezüglich der mitzuführenden Dokumente. In Einzelfällen weichen die Anforderungen der Fluggesellschaften von den staatlichen Regelungen ab.

Als verloren/gestohlen gemeldete Dokumente:

Es wird davon abgeraten mit verlorenen / gestohlen gemeldeten Dokumenten einzureisen. Es kann vorkommen, dass diese im System der Grenzkontrollstellen noch als verloren / gestohlen gemeldet sind und es zur Verweigerung der Einreise kommt.

Schlussbestimmungen:

Bitte beachten Sie, dass die gesundheitlichen Hinweise stets abhängig vom individuellen Gesundheitszustand des Reisenden sind und nicht die Konsultation eines Arztes bzw. Tropenmediziners ersetzen. Im Allgemeinen orientieren sich die gesundheitlichen Hinweise an den offiziellen Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO). Bei der Einreise kann es zu Gesundheitskontrollen und COVID-19-Tests kommen. Sollten Reisende positiv getestet werden, kann es zu weiteren Maßnahmen kommen.

Die Einreise-, Visa- und Impfbestimmungen können sich jederzeit kurzfristig ändern oder es können individuelle Ausnahmefälle auftreten. Nur die zuständige Auslandsvertretung kann rechtsverbindliche Aussagen treffen oder über die hier aufgeführten Informationen hinausgehende Hinweise liefern. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig.



Reiseziel Kolumbien / Nationalität deutsch

Wir bitten um Beachtung der Sicherheitshinweise: www.auswaertiges-amt.de oder Bürgerservice Tel.-Nr. +49 30 18172000.

Tipp: Kopieren Sie vor Abreise Ihren Reisepass / Personalausweis und Ihr Flugticket. Im Verlustfall erleichtert dies die Neubeschaffung. Bewahren Sie die Kopien getrennt von den Originaldokumenten und Ihren Wertgegenständen auf.

Oder: Schicken Sie sich Kopien Ihrer wichtigsten Dokumente als pdf-Datei an die eigene Mailadresse.

Impfungen & Gesundheitsvorsorge
Einreise Kolumbien

Impfungen und Gesundheitsvorsorge
Folgende Impfungen sind bei der Einreise vorgeschrieben:
  • Gelbfieber, Bitte beachten Sie, dass in einigen Landesteilen Gelbfieber vorherrscht. Nur bei der Einreise aus Gelbfieber-Infektionsgebieten ist eine Gelbfieber-Impfung notwendig. Ein entsprechender Nachweis ist mitzuführen. Aktuelle Länder mit Gelbfieber-Infektionsgefahr gemäß WHO: ... (Hyperlink entfernt). Bei dieser Destination gilt eine abweichende Länderliste. Bitte informieren Sie sich dahingehend bei der zuständigen Auslandsvertretung Ihres Zielgebiets. Die Impfung wird von allen Reisenden gefordert, die älter sind als 12 Monate. Dies gilt auch bei Transitaufenthalten von über 12 Stunden am Flughafen eines Landes, das Gelbfieber-Infektionsgebiet ist. Es kann jedoch auch nach kürzeren Transitaufenthalten zu Kontrollen kommen.

Folgende Impfungen sind bei der Einreise empfohlen:
  • Impfungen gemäß der WHO-Empfehlungen für die routinemäßige Immunisierung
  • Hepatitis A
  • Hepatitis B, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition
  • Typhus, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition
  • Tollwut, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition
  • Gelbfieber, Bitte beachten Sie, dass in einigen Landesteilen Gelbfieber vorherrscht. Bei Reisen in die Gelbfieberinfektionsgebiete des Landes wird eine Impfung gegen Gelbfieber gemäß WHO empfohlen.
  • Dengue-Fieber, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition

Masern:
Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat einen fehlenden Impfschutz gegen Masern zur Bedrohung der globalen Gesundheit erklärt. Sowohl Kinder als auch Erwachsene sollten daher ihren Impfschutz überprüfen und gegebenenfalls vervollständigen.

Malaria:
Bitte beachten Sie, dass in einigen Gebieten Malaria vorherrscht. Eine prophylaktische Behandlung mit Malariamedikamenten wird empfohlen.

Schwangere:
Bitte beachten Sie, dass für Schwangere folgende gesundheitliche Gefahren bestehen:
  • Zika-Virus
  • Chikungunya-Fieber

Kinder:
Bitte beachten Sie, dass für Kinder folgende gesundheitliche Gefahren bestehen:
  • Dengue-Fieber


Informationen zum Thema Gesundheit auf Reisen finden Sie auch unter hauser-exkursionen.de/reiseinfos/gesundheit

Eine Bitte: Stellen Sie sich eine Reiseapotheke zusammen, die Ihren individuellen Bedürfnissen angepasst ist. Denken Sie an Arzneimittel gegen Durchfallerkrankungen, Schmerzen und Erkältungskrankheiten sowie Verbandsmaterial und Pflaster. Ihre Reiseleiterin oder Ihr Reiseleiter führt eine Reiseapotheke mit, der Inhalt ist jedoch nur für Notfälle gedacht.

Bitte wählen Sie einen Termin aus:
Der Veranstalter Hauser exkursionen erhielt von unseren Kunden folgende Bewertung:
4.07 von 5 auf Grundlage von 15 Bewertungen 15
Andere Reisen im Land Kolumbien
Seite drucken